Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TC Electronic Ditto x4 SpectraComp BonaFide

Die drei Pedale auf einen Blick  ·  Quelle: TC Electronic

Auf der NAMM etwas untergegangen, zumindest bei mir ist es in dem Umfang erst etwas später angekommen: TC Electronic hat drei neue Pedale im Gepäck gehabt. Die wollen wir doch mal schnell überschauen.

Ditto x4 Looper Pedal:

Die Ditto-Serie ist sicherlich vielen ein Begriff, die sich in der letzten Zeit mit Loopern beschäftigt haben. Das x4 wird das neue Flaggschiff werden. Neben zwei unabhängigen Loops kann man nun einen von sieben Effekten via Fußschalter zuschalten und das Ganze auch via USB abspeichern und fertige Sounds laden. MIDI Sync und stereo Ein- und Ausgang sind ebenfalls vorhanden. Dazu kommen viele Hebelchen auf der Oberseite und Rückseite (als DIP-Switches aka. Mäuseklavier), die noch mal die Funktionsweise des Pedals verändern. Abgesehen von dem immer noch fehlenden XLR-Eingang hat TC Electronic mit dem neuen Ditto x4 vielen Loop-begeisterten Musikern einen großen Wunsch erfüllt.

Ein Preis wurde noch nicht genannt. Mehr Infos gibt es auf der brandneuen Produktseite.

BonaFide Buffer

Was ein Buffer macht, ist denke ich vielen geläufig. Kurz: Die Höhen der Gitarre durch lange Kabelwege kommen auch im Amp an. Wer mehr als ein Kabel nutzt und vielleicht noch ein ganzes Effektboard, der hat immer einen Höhenverlust. Egal, wie hochwertig die Kabel sind und wie True der Bypass der Effektpedale ist. Hier kommt der Buffer ins Spiel. Er macht an erster Stelle der Kette direkt nach der Gitarre das Signal niederohmig, heißt, der Widerstand wird herabgesetzt. Siehe Video für eine (etwas übertriebene) Sounddemo.

Vielmehr bietet das Pedal nicht, nicht einmal einen An/Aus-Schalter. Im Gegensatz zu dem von mir eingesetzten Truetone Buffer ist das Gehäuse nicht extra klein. Im Nachhinein hätte ich vermutlich das TC electronic genommen, weil das Miniformat vom Truetone sich nicht richtig sinnvoll oder sicher am Pedalboard platzieren lässt.

Beim Namen musste ich etwas lachen … Facebook-Rant ick hör dir tapsen … hier zum Nachlesen. ;)

Auch hier steht der Preis noch nicht fest. Die Produktseite ist aber schon online.

SpectraComp Bass Compressor

Das erste Pedal von TC Electronic, das speziell für Bassisten entwickelt wurde, ist ausgerechnet ein Kompressor. Es hat definitiv seine Daseinsberechtigung, nur eben nicht auf meinem Board. Es gehört zur TonePrint Serie und kann somit über PC mit Einstellungen versorgt werden. Außerdem ist es ein Multiband Kompressor. Der einzige Regler auf dem Mini-Pedal wird als eine Art „alles-Regler“ beschrieben. True Bypass gibt’s natürlich auch.

Es ist übrigens das Pedal, das so verschwommen die Gerüchteküche im Vorfeld der NAMM angekündigt hatte – hier nochmal zum Nachlesen.

Ein Preis wurde nicht genannt. Mehr Infos gibt’s auf der Produktseite.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments