von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Einfacher Aufbau für einfache Funktionen - aber einfach unverzichtbar im Mixprozess  ·  Quelle: slatedigital.zendesk.com

ANZEIGE

Das Slate Digital Virtual Mix Rack (VMR) hat vor knapp vier Monaten für ordentlich Furore gesorgt – wir berichteten. Damals noch für 149 USD inklusive kostenlosem iLok, heute im Bundle für 219 USD. Nun hat Steven Slate ein weiteres Plugin für das VMR veröffentlicht.

ANZEIGE
ANZEIGE

Den Trimmer. Was könnte ein Trimmer machen? Richtig: Er trimmt das Signal. Viel passender kann man das Plugin gar nicht beschreiben. Und das Beste ist, es ist kostenlos. Ganz oben befindet sich ein VU-Meter für RMS-Level. Mit der unauffälligen kleinen Schraube direkt darunter ist es weiter kalibrierbar. Unterhalb wurde eine LED-Leiste für das Peak-Level platziert, die von -72 bis 0 dB FS anzeigt.

Blickfang und einziges Poti ist der Trimknopf, dem der Effekt seinen Namen verdankt. Allerdings trimmt der nicht nur um 24 dB, sondern hebt es auch um 24 dB an. Wenn man es ganz bierernst nimmt, passt die Bezeichnung dann schon wieder nicht.

Am Schluss befindet sich noch ein üppiger Phase Reverse Switch, der die Phasenlage invertiert. Dieser funktioniert in Mono und Stereo.

Ich denke, es ist wirklich ein nettes Helferlein für alle Slate Digital Virtual Mix Rack Besitzer. Vielen Dank an unseren Leser Sebastian für den guten Tipp.

Mehr Infos dazu gibt es auf der FAQ-Seite. Das Plugin soll automatisch mitinstalliert werden und benötigt wie das ebenfalls kostenlose Revival keine eigene Lizenz im License Manager, sondern ist im VMR integriert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.