Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Epiphone Limited Edition Slash Firebird

 ·  Quelle: Epiphone

Die neue Limited Edition Slash Firebird ist Epiphones neuste Signature E-Gitarre für den Mann, der bekannt dafür ist, Hüte zu tragen. Außerdem spielt er noch bei Guns N‘ Roses. Und die Firebird sieht gut aus, wenngleich auch nicht außergewöhnlich, wie manch andere Signature.

Epiphone Limited Edition Slash Firebird

Die brandneue Slash Firebird ist mit einer AAA geflammten Ahorndecke ausgestattet und wird in Transculent Black lackiert, wodurch die Decke scheinen soll. Allerdings sieht es nicht so opulent wie bei der Gibson SlashBird aus. Body und Hals sind natürlich aus Mahagoni, das Griffbrett ist aus CITES-freundlichem Pau Ferro.

Epiphone Limited Edition Slash Firebird front back

Schick, aber nicht zu schick

Auf den Fotos finde ich die Epi nicht allzu schick. Sicher nicht hässlich, aber von der geflammten Decke sieht man im Gegensatz zur Gibson nicht allzu viel. Bedenkt man den Preisunterschied von um die 7600 USD zu den Epiphone-typischen unter-1000 Euro, ist das aber sicher für viele ein willkommener Abstrich.

Dafür gibt die Seymour Duncan Slash Open Coil Humbucker inklusive der sagenumwobenen Orange Drop Kondensatoren an den beiden Tone-Potis. Die beiden anderen Regler sind wie gewohnt für die jeweilige Lautstärke der PUs verantwortlich. Nettes Detail: Es gibt die vintage-korrekten Top Hat Kappen.

Außerdem setzt die Kopie auf ein Set Kluson Reissue Firebird Banjo-Style Tuner mit 12:1 Übersetzung. Dazu gibt es die hauseigenen LockTone ABR TOM Brücke und Stoptail. Sollte zusammen die Stimmung problemlos halten. Aber Stimmstabilität ist gefühlt seit etlichen Jahren eh kein Thema mehr.

Epiphone Limited Edition Slash Firebird Premium Package

Skull & Tophat

Die Gitarre gibt es in ein paar Versionen, etwa Standard oder Premium mit Limited Edition Case mit Slashs „Schädel mit Hut“ Logo. Außerdem ist die Premiumversion handsigniert und -nummeriert von Slash himself. Insgesamt gibt es sie 1000 Mal auf der Welt, von Slash signierte nur 100 Mal. Also erwartet einen Aufpreis. Hoffentlich ist der nicht so fett wie bei der Gibson Les Paul.

Der genaue Preis steht aber noch aus.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: