von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sheaf Remoter

Sheaf Remoter  ·  Quelle: Sheaf / YouTube

ANZEIGE

Du machst gerade in der DAW einen neuen Track fertig und fragst dich, wie die Musik wohl auf dem Handy klingt? Es nun gibt einen schnellen Weg, genau das herauszufinden. Remoter heißt die Lösung von Shaef. Ein kleines Plug-in für einen schmalen Taler, das nur eine Mission erfüllt: Das direkte Streaming von Audio aus der DAW auf jedes Device mit einem Web-Browser. Das musst du dir alleine schon wegen des Produktvideos mal anschauen!

ANZEIGE
ANZEIGE

Sheaf Remoter

Der Niederländer Sheaf macht nicht nur Musik im Synth- und Retro-Wave-Stil, sondern hat auch schon mit Virtual Reality herumexperimentiert. Jetzt gibt es mit Remoter das erste Plug-in. Es handelt sich hierbei aber nicht etwa um einen Synthesizer oder VHS-Effekt, sondern um ein Tool, mit dem du Audio aus der DAW auf Smartphone, Tablet, Laptop oder jedes andere Device mit einem Web-Browser streamst.

Falls du dich gerade fragst, wofür das gut sein soll: Manchmal ist es doch interessant, wie die Musik zum Beispiel auf dem Lautsprecher des Handys klingt. Mit vielen Monitor-Controllern ist es ja überhaupt kein Problem, ganz schnell Musik auf dem Smartphone über die Monitore zu hören – in die andere Richtung ist es aber etwas aufwendiger. Immer wenn ich das bisher machen wollte, musste ich zuerst ein Audiofile rendern und das dann über die Cloud auf das iPhone übertragen.

Mit Remote geht das nun direkt aus der DAW heraus. Dafür musst du nicht viel tun. Plug-in öffnen (idealerweise auf dem Master-Kanal), den zugehörigen Server starten und dann den angezeigten QR-Code einscannen, um die Web-App im Browser zu öffnen. Dann kann der Stream losgehen.

Sheaf Remoter

Sheaf Remoter

Remote bietet Lossless-Audio-Streaming und ist mit Android und iOS kompatibel – über iOS wird allerdings kein Opus-Codec für die Datenkompression unterstützt. Die Latenz soll laut Sheaf gering genug sein, um während des Streams Änderungen am Mix vorzunehmen – die Buffer-Größe lässt sich zusätzlich einstellen. Und außerdem ist es möglich, gleich mehrere Verbindungen (zu unterschiedlichen Geräten) gleichzeitig herzustellen. Der Entwickler betont, dass keine zusätzliche App auf auf den Smart-Devices erforderlich ist.

Klingt doch echt ganz nützlich oder? Und wenn du immer noch Zweifel hast, musst du dir unbedingt das Video anschauen! Vor dem Kauf kannst du die kostenlose Demoversion ausprobieren, bei der das Signal in Mono übertragen und alle 30 Sekunden stummgeschaltet wird.

Spezifikation und Preis

Remoter läuft als VST3 und AU auf macOS sowie Windows. Probiere vor dem Kauf am besten die kostenlose Demo aus! Der Preis beträgt 20 Euro.

Weitere Infos über Sheaf Remoter

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Sheaf Remoter: Sheaf
Sheaf Remoter

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.