Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Sound Particles Space Controller

Sound Particles Space Controller  ·  Quelle: Sound Particles

Sound Particles veröffentlicht mit Space Controller ein innovatives Tool zum dreidimensionalen Panning von Klangquellen. Die Kombination aus Plug-in und App verwandelt das Smartphone in einen Controller, mit dem Sounds frei im Raum positioniert werden können. Ein Meilenstein für Surround-Mixing und immersives Audio?

ANZEIGE
ANZEIGE

Sound Particles Space Controller

Space Controller ist nicht das erste innovative Panning-Tool von Sound Particles. Anfang des Jahres veröffentlichte der Hersteller mit Energy Panner und Brightness Panner bereits zwei Plug-ins, die Signale abhängig von ihrer Dynamik bzw. ihrem Frequenzinhalt im Raum positionieren. Nun folgt eine intuitive Panning-Lösung für Ambisonics, Dolby Atmos und jede Form dreidimensionalen Mischens.

Regler und auch Joysticks sind nicht gerade die besten Werkzeuge, um Klangquellen im dreidimensionalen Raum zu positionieren. Also bedient Sound Particles sich der Bewegungssensoren moderner Smartphones und stellt ein Panning-System vor, das eine intuitivere Form der Kontrolle ermöglichen soll.

Space Controller ist eine Kombination aus einem Plug-in und einer Smartphone-App. Das Plug-in unterstützt Stereo sowie verschiedene Mehrkanalformate, darunter 5.1, 7.1, HOA und Dolby Atmos. Zwei Panning-Modi stehen zur Auswahl: Cube und Sphere. Cube ist ein traditionelleres, kastenförmiges Modell, während Sphere sich perfekt für Ambisonics, VR und andere sphärenbasierte Verfahren eignen soll, so Sound Particles.

Sound Particles Space Controller

Sound Particles Space Controller

Verbindung über Bluetooth oder WLAN

Das Plug-in bietet umfangreiche Einstellmöglichkeiten zur Kontrolle der Eingangs- und Ausgangssignale. So lässt sich die Breite jeder Klangquelle justieren und Quellen können auf vier verschiedene Weisen einzeln im Raum platziert werden. Eine Lock-Funktion ermöglicht das Einfrieren bestimmter Parameter. Zur Veranschaulichung bietet die Software die Möglichkeit, von oben oder von hinten auf den Raum zu blicken, sodass jederzeit gut sichtbar ist, was passiert.

Die App für iOS und Android wird über Bluetooth oder WLAN mit dem Plug-in verbunden (letzteres nur in der Studio-Version). Dann genügt es, mit dem Smartphone auf die gewünschte Position zu zeigen und die Klangquellen folgen quasi auf magische Weise. Es ist sogar möglich, mehrere Mobilgeräte zu verbinden, um mehrere Klangquellen gleichzeitig zu steuern. So macht jede Surround-Mischung Spaß.

Wer oft dreidimensional mischt und sich eine intuitivere Lösung zum freien Positionieren von Klangquellen wünscht, sollte sich Space Controller definitiv einmal ansehen.

Preise und Daten

Space Controller ist in zwei Versionen verfügbar: Standard und Studio. Für beide gilt zurzeit ein Einführungspreis. Die Standard-Version unterstützt Bluetooth und die Formate Stereo, Binaural, FOA und 5.1. Sie ist hier bei Plugin Boutique (Affiliate) für 84,23 Euro im Angebot (Normalpreis: 105,11 Euro). Space Controller Studio funktioniert auch über WLAN und unterstützt eine Vielzahl von Formaten bis hinauf zu 22.1 und Ambisonics 6th order. Diese Version gibt es hier bei Plugin Boutique (Affiliate) für 338,16 Euro (Normalpreis: 422,45 Euro).

Das Plug-in läuft auf macOS 10.12 oder höher und Windows 10 oder höher in den Formaten AAX Native, AU, AUv3, VST und VST3. Die Space Controller App ist für iOS und Android im App- bzw. Play-Store verfügbar.

Mehr Infos zu Sound Particles Space Controller

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.