Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sennheiser feiert 75 Jahre

Sennheiser feiert 75 Jahre  ·  Quelle: Sennheiser / Gearnews

Eigentlich wollte Sennheiser eine große Sause zum 75-jährigen Firmenjubiläum starten. Aber dann kam das Coronavirus und damit eine „kleine Planänderung“. Wir lassen uns die Laune aber nicht verderben, holen das Konfetti raus und lassen ein paar Meilensteine des Unternehmens Revue passieren.

Die Anfänge

Auch ein Unternehmen wie Sennheiser hat mal klein angefangen. Im Sommer 1945 gründet Prof. Dr. Fritz Sennheiser in einem Bauernhaus in der Nähe von Hannover die Firma Laboratorium Wennebostel, kurz Lab W. Nachdem das Unternehmen zunächst Vakuumröhrenvoltmeter und andere Messgeräte produziert, erhält es im Sommer 1945 den ersten Auftrag zur Fertigung von Mikrofonen. Zwei Jahre später erscheint mit dem MD 2 das erste Mikrofon des noch jungen Unternehmens.

1957 entsteht in Zusammenarbeit mit dem NDR ein kabelloses Mikrofonsystem für das ebenfalls noch relativ junge Fernsehen. In Kooperation mit Telefunken wird dieses System vermarktet.

1958 ändert sich der Name in Sennheiser elctronic. Zwei Jahre vergehen und das dynamische Mikrofon MD 421 erscheint – ein Klassiker, das bis heute weitergeführt wird (Sennheiser MD421-II bei Thomann*)

1968 präsentiert Sennheiser mit dem HD 414 den ersten offenen Kopfhörer der Welt. 1971 folgt ein weiterer Hit, das dynamische MD 441 Mikrofon ist seitdem ein Verkaufsschlager (hier bei Thomann*).

70er- und 80er-Jahre

1974 legt der Hersteller ein Mikrofonsystem vor, mit dem binaurale Aufnahmen gemacht werden können. Das Prinzip ist an einen Kunstkopf, auch Dummy Head genannt, angelehnt und erinnert optisch an ein Stethoskop, wie es von Ärzten benutzt wird.

1988 dürfte aus der Sicht vieler DJs ein besonders wichtiges Jahr sein, denn da erscheint der HD 25 (hier bei Thomann*), wahrscheinlich einer der beliebtesten Kopfhörer unter DJs.

Sennheiser HD 25

Sennheiser HD 25

90er- und 2000er-Jahre

Springen wir in das Jahr 1991: Sennheiser kauft den Berliner Mikrofonhersteller Georg Neumann. Mit dem IS 850 System steigt der Hersteller 1993 in das Feld der digitalen Signalübertragung ein. Für die Entwicklungen in der kabellosen Funkübertragung bekommt Sennheiser 1996 einen Emmy verliehen.

1998 startet die Evolution-Serie, die Mikrofone der Serie sind seitdem fester Bestandteil der Musikwelt.

2005 wird Klein + Hummel eingekauft, dessen Lautsprecher-Expertise in späteren Produkten einfließt. 2012 führt Sennheiser das Digital 9000 Wireless Microphone System ein.

75 Storys

Das waren nicht alle Stationen, wenn ihr noch mehr Highlights sehen wollt, könnt ihr das auf dieser Website tun, die extra zum Jubiläum eingerichtet wurde. 75 Storys von Mitarbeitern, Kunden, Freunden und Fans geben euch einen Einblick in die Welt des Unternehmens.

Wir gratulieren und freuen uns schon auf die nächsten Überraschungen von Sennheiser.

Weitere Infos

Videos

* Affiliate-Link

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Bouledogue
18 Tage her

Zum Geburtstag viel Glück. Zum Geburtstag viel…

Ich hoffe auf eine weiterhin eigenständige Zukunft der Firma Sennheiser. Bei dem Wechsel zu Harman International Industries haben nicht alle Firmen ihren Qualitätsstandard gehalten.

Rolf.Jo.Maier
15 Tage her

Der Sennheiser HD 414 war mein erster und lang jähriger Kopfhörer mit absoluten Hifi-Qualitäten. Bis auf die Ohr-Polster die man problemlos wechseln konnte hatte ich nie ein Problem mit diesem Teil.
Besitze aktuell einen Sennheiser HD 650 der mir sehr gute Dienste in Bezug auf das Hören von guten Musik-Produktionen aus dem analogen- wie digitalen Highres-Bereich leistet.
Für mich ist Sennheiser neben Beyerdynamik die High-End-Schmiede für High-End-Musik hören und Musik aufnehmen.
Meinen Glückwunsch zum 75. jährigen Firmen-Jubiläum……….