Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Arturia feiert 20-jähriges Jubiläum mit Sound Explorers Collection

Arturia feiert 20-jähriges Jubiläum mit Sound Explorers Collection  ·  Quelle: Arturia

In Erinnerung an die vergangenen und erfolgreichen 20 Jahre in der Musikindustrie feiert die französische Software-Firma Arturia ein besonderes Jubiläum. Hierzu veröffentlichen sie ein großes Paket an Sounds, Instrumenten und Effekten mit dem Namen Sound Explorers Collection. Und das erinnert natürlich auch an Native Instruments Komplete Bundle. Im Gegensatz hierzu könnt ihr dieses neue Paket nur physisch auf der Website des Herstellers erwerben.

Sound Explorers Collection Bundle

Das Sound Explorers Collection Paket von Arturia wird auf einer 250 GB Festplatte ausgeliefert. Diese enthält die Flaggschiff Software Synthesizer, Effekte und Sounds der Firma. Aber darüber hinaus könnt ihr den freien Platz der Festplatte auch als Backup-Medium für eure Musikprojekte nutzen. Der Preis ist leider noch nicht bekannt.

Und das ist mit dabei:

  • V Collection 7: Das ist die neueste Version der all-in-one Synthesizer Emulationskollektion. Insgesamt umfasst das Paket über 8000 Presets und 23 Instrumente mit Arturias TAE- und Phi-Technologie. Dazu gibt es Analog Lab 4, den hochwertigen Sound-Player aller Arturia Presets.
  • FX Collection: Hier bekommt ihr alle Emulationen bekannter und legendärer Hardware-Effektgeräte. Das sind drei Kompressoren (VCA-65, TUBE-STA, FET-76), drei Delays (Tape, Bucket Brigade, Digital), drei Reverbs (Plate, Digital, Spring), drei Preamps (1973, TridA, V76) und drei Filter (Mini, M12, SEM).
  • Pigments: Das ist der große hauseigene Software-Synthesizer mit unzähligen Modulationsmöglichkeiten. FM, virtuell analog, Sampling und Granularsynthese ist ebenso mit dabei.
  • 40 Preset Packs mit über 700 Sounds.

Dann wünschen wir Arturia alles Gute zum 20-jährigen Jubiläum und sind schon gespannt auf die nächsten 20 Jahre. Hoffentlich wird der Hardware-Bereich in nächster Zeit ein wenig erweitert. Ein „Matrixbrute-hoch-zwei“ oder ein Pigments im Desktop-Format wäre sicherlich nicht verkehrt. Was würdet ihr euch von Arturia wünschen?

Mehr Informationen

Video

Eine Antwort zu “Arturia feiert 20-jähriges Jubiläum mit Sound Explorers Collection”

  1. Mick sagt:

    Na ja! Ist vielleicht physisch an NI angelehnt, aber NI lebt im Softwarebereich von Reaktor und Kontakt, und deren Legionären die diese Plattform dann nutzen für Samples oder den x-ten Synth. So wie im Fussball, keinen wirklichen Bezug zum „Verein“. Zudem fehlen immer noch VST3, HDPI und die Klassiker im neuen Gewand.
    Das kann Arturia nur besser machen,…haben sie ja eigentlich schon…

    Ich sage mal so, ohne Behringer hätte Arturia auch schon neue Hardware entwickelt, aber jetzt ist der Markt mit billig-Synth voll, Corona macht die Tasche leer und reizen würde evtl wirklich nur ein polyphoner ab 8 „echten“ Stimmen“, aber Arturia ist kein Kult wie Moog, da geben die Leute keine 4000,-€ für aus!…nicht in nächster Zeit!
    Ich wünsche mir von Arturia den SparkLe 2.0, Hardware und auch Spark-Software auf den neuesten Stand, das Teil macht einfach Spaß!
    Der Preis liegt übrigens bei ca. 600,-€ von Cross-,Upgrades, oder Updates ist noch nichts zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.