von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
sE Electronics DynaCaster

sE Electronics DynaCaster  ·  Quelle: sE Electronics

ANZEIGE

sE Electronics stellt DynaCaster vor, ein neues Mikrofon, das für Sprache und Gesang optimiert wurde, aber sich ebenso für andere Quellen eignet. Im Gegensatz zu vielen anderen dynamischen Mikrofonen hat dieses Modell gleich einen Preamp eingebaut und ermöglicht so eine großzügige Verstärkung. Filter und Windschutz sind ebenfalls integriert – für die Aufnahme von Gesang, Dialogen, Podcasts, Livestreams und ein paar Instrumenten scheint ihr damit bereits gut gerüstet zu sein.

ANZEIGE

sE Electronics DynaCaster

Der Hersteller hat mit den Inline-Preamps DM-1 und DM-2 zwei Werkzeuge vorgelegt, die genügend Boost liefern, wenn Pegelreserven gefragt sind. Dynamische Mikrofone brauchen ja meistens ein bisschen mehr Verstärkung, nicht immer liefern die Preamps in Audiointerfaces genug davon. Beim DynaCaster sollt ihr euch darüber aber keine Gedanken machen, denn die Dynamite getaufte Verstärkertechnologie ist hier bereits integriert. Das über XLR angeschlossene Mikro bekommt auf Wunsch eine Versorgung mit 48 V Phantomspeisung und ermöglicht so satte 30 dB Pegelanhebung, die laut sE Electronics sauber und transparent sein soll. Alternativ könnt ihr aber auf diesen Boost verzichten und das Mikro auch passiv ohne Phantomspeisung benutzen.

sE Electronics DynaCaster

sE Electronics DynaCaster

Das mit einem Neodymium-Magneten funktionierende Mikrofon setzt auf eine Nierencharakteristik und bietet einen Frequenzgang von 20 Hz bis 19 kHz. Den Sound bearbeitet ihr schon vor der Aufnahme mit zwei Filterschaltern. Ihr könnt damit die tiefen Frequenzen absenken und gleicht so den Nahbesprechungseffekt aus oder filtert Dröhnfrequenzen heraus. Aber auch die Anhebung der Bässe ist so möglich, um dünn klingenden Instrumenten oder auch der Stimme etwas mehr Durchsetzungsvermögen zu verpassen. Mit einem zweistufigen Boost der Höhen sorgt ihr ebenfalls für mehr Präsenz oder wirkt einem muffigen Klang entgegen. Und logisch: Die Filter können auch in neutraler Position stehen, ohne dass der Klang verändert wird.

Ein dreilagiger Windschutz gehört ebenfalls zu der bereits integrierten Ausstattung und nimmt Plosivlauten „den Wind aus den Segeln“. Das Filtersystem lässt sich für die Reinigung problemlos abmontieren. Ein externer Windschutz zum Überziehen gehört übrigens neben einem Thread Adapter zum Lieferumfang.

sE Electronics DynaCaster

sE Electronics DynaCaster

Verfügbarkeit und Preis

sE Electronics DynaCaster ist demnächst erhältlich, der Preis liegt bei 279 Euro — jetzt auch bei Thomann erhältlich (Affiliate).

SE Electronics DynaCaster DCM 8

SE Electronics DynaCaster DCM 8

Kundenbewertung:
(8)

Weitere Infos über sE Electronics DynaCaster

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • sE Electronics DynaCaster: sE Electronics
  • sE Electronics DynaCaster: sE Electronics
sE Electronics DynaCaster

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert