Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Klon Centaur KVTR Effekt Pedal Teaser

 ·  Quelle: Bill Finnegan

Ajajajaj, Fans von magischen Bauteilen in Effektgeräten müssen stark sein: Bill Finnegan, Erfinder des legendären Klon Centaur Overdrive Schaltkreises, hat keine NOS-Dioden fürs Clipping mehr. Was heißt das für die Modelle ab sofort und was passiert mit den alten Effekten?

ANZEIGE
ANZEIGE

Klon Centaur

Eines der berühmtesten Effektpedale der Welt ist vermutlich der Klon Centaur. Es handelt sich dabei um einen Overdrive, der besonders gut vor Röhrenamps klingen soll. Die Meinungen in der Gitarrenszene spalten sich. Für die einen ist es das beste Zerrpedal der Welt und kein Preis für ein Original zu hoch, die anderen finden den Hype einfach nur lächerlich und freuen sich über sehr ähnlich klingende Effekte zu einem Bruchteil des Preises. Auch der Erfinder selbst betont auf der neuen KTR Version des Pedals, dass er nicht am Hype beteiligt ist. (Wobei er seine Bauteile auf der Platine verklebt und unkenntlich macht und so sicherlich nicht ganz unbeteiligt ist.)

Klon Centaur Original Effekt Pedal

Das legendäre Original

NOS Dioden werden knapp

Am 7. September im Live-Stream hatte Bill Finnegan angekündigt, dass die vintage NOS Dioden quasi aufgebraucht sind und er auch keine mehr auftreiben kann. Seit den 1990ern sind die in den Pedalen für den guten Sound verantwortlich.

I’ve tried for [years and years] to find more of those damn things. I’ve really seemingly exhausted every possibility; I just don’t think there are any more of them out there.” Bill Finnegan

Aber er ist Pedalbastler und hat solange an der KTR-Verison herumgebastelt, bis er eine andere Diode gefunden hatte, die mit einer Anpassung an Teile des restlichen Schaltkreises quasi identisch klangen.

Zukunft des Klon Centaur?

Er selbst wird die restlichen NOS Dioden in der Originalversion immer mal wieder bei eBay anbieten. Und auch wenn er im Stream gezeigt hat, dass die Pedale mit NOS Dioden und dem Workaround in der neuen KTR-Version quasi identisch klingen und auch die Zuhörenden keine Unterschiede feststellen konnten (siehe Video unten): Es wird mit Sicherheit ein Kampf um die „echten“ Versionen geben und die Gebrauchtpreise werden nun mit Sicherheit noch höher werden.

Klon Centaur KVTR Effekt Pedal

Klon Centaur KTR – ab jetzt ohne NOS Dioden

Wenn du also zufällig ein paar Klon-Pedale daheim hast, kannst du dir damit einen beachtlichen Puffer für deine Altersvorsorge aufbauen. Und egal wie oft Finnegan betont, dass er den Hype lächerlich findet und nicht daran Schuld ist, er profitiert mehr denn je davon und weiß das auch einzusetzen.

Klon Centaur #002

Josh Scott hatte den ersten, jemals gebauten Klon Centaur #002 für 500.000 USD feil geboten – wie sich schnell herausstellte: Ein Spaß. In dem Video erzählt Finnegan, dass er teure Hausreparaturen vorhat und überlegt, seine #001-Version zu verkaufen (auch wenn diese nach der #002 gebaut wurde). Der Run darauf dürfte ziemlich krass werden.

Es bleibt spannend und der Hype real.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

11 Antworten zu “Schlimm! Dem Klon Centaur gehen die NOS-Dioden aus. Es gibt ab sofort andere.”

  1. Widerspenst sagt:

    Die Chinesen haben sicher noch genügend NOS Dioden. Ausserdem Es gibt einen Rechtschreibfehler :
    Zuhörenden heisst Zuhörer! 98% der Leser lehnen falsches Deutsch ab.

    • claudius sagt:

      Nein, es handelt sich um eine neutrale Formulierung.
      Siehe Duden: https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Geschlechtergerechter-Sprachgebrauch (unten der Absatz bei Substantivierung der Partizipe und Adjektive)
      Alternativ dazu gibt es die komplette Herleitung im aktuellen Rechtschreibduden: https://shop.duden.de/products/duden-die-deutsche-rechtschreibung

      Trotzdem danke für deinen Input. Die Umfrage, wie du auf die Anzahl der ablehnenden und zustimmenden Leser/-innen kommst, würden wir gern sehen.

      • Benny Lava sagt:

        Brauchen wir hier wirklich dieses Neusprech und die Umerziehung der Leser hier auf einer Musikerseite?

        Ich gehöre zu den 98%.

        • claudius sagt:

          Wir verwenden die vom Duden abgesegneten Formen, daher sehen wir es nicht als Umerziehung.
          Bisher äußern sich meist die gleichen 5 Personen dagegen, genau so viele dafür.

        • Popelhans sagt:

          Ach du Sch***, Umerziehung? Falsches Deutsch? Was für *** ihr seid. (Schimpfwort entfernt, nächstes Mal schalten wir nicht frei. Grüße die Red.)

          Ich glaube, ihr kennt Sprachentwicklung nicht. Wenn selbst der rückstöndige Duden die neutralen Formen niederschreibt, dann solltet ihr ganz still sein.

          Problem mit der Sprache? Dann lest woanders. Das anonyme Geheule in den Kommentaren von immer den gleichen (laut dem Autor) – wie im Rest des Netzes auch. Tastaturkrieger ohne Hobbys und einer Menge Geltungsbedürfnis.

          Widerspenst: Über Rechtschreibfehler meckern und miese Grammatik an den Tag legen wirkt lächerlich.

          • Daniel II sagt:

            >Was für **** ihr seid.
            >Tastaturkrieger ohne Hobbys und einer Menge Geltungsbedürfnis.
            >Über Rechtschreibfehler meckern und miese Grammatik an den Tag legen wirkt lächerlich.

            Warum schaltet ihr solche Beiträge frei? Immer wieder das gleiche aggressive Gemeckere und Gezanke von verbitterten Menschen auf deutschsprachigen Musiktechnik Seiten. 100% am eigentlichen Thema vorbei, dass möchte NIEMAND lesen.

          • claudius sagt:

            Wir schalten fast alles frei, im Sinne des freien Austauschs von Wissen und Meinungen. Wenn Beleidigungen enthalten sind, machen wir das in der Regel nicht, selten editieren wir etwas raus.
            Hier hatten wir eigentlich mit dem Rotstift das vermeintliche Schiimpfwort rauseditiert, da im Rest unserer Meinung nach eine legitime Meinung und Gegenposition steckt. Anscheinend hatte zu der Zeit etwas nicht funktioniert und wir holen es nach. Danke für den Input. :)

            Dieses Gezanke von verbitterten Menschen findet leider überall im Internet statt und bei weitem nicht nur auf Musikseiten.

  2. Auch geheim sagt:

    Ich muss mal eine Lanze für die Redaktion brechen. Ich finde es gut, dass hier nicht nur die männliche Form genommen wird, sondern eben (zumindest manchmal) versucht wird, zu gendern bzw. zu ent-gendern. Und zwar nicht mit Stern, Unterstrich, X oder y, sondern sehr lesbar und neutral. Oft fällt es gar nicht auf.
    Und dann kommen ab und zu mal 2-3 Stänkerer (vermutlich alles Männer) und meckern laut rum.
    Lasst euch nicht davon runterbuttern. Ich finde es klasse und komme auch deswegen gern zu Gearnews und auch mein Freundeskreis ist lieber hier als auf Amazona oder Bonedo unterwegs, wo alte weiße Männer den Ton angeben und auch solche Menschen in den Kommentarsektionen anziehen.
    Liebe Redaktion, lasst die einfach kurz meckern, sie sind nicht 98%. Ganz sicher nicht. Wir kommen vor allem wegen euren fortschrittlichen Gedanken und Meinungen zu Synthesizern und Gitarren zu euch.

  3. klaus sagt:

    da dachte ich, es gäbe einen Aufschrei der Elektrotechnik-Esoteriker wegen der Dioden … was hatte ich mich gefreut ;-)
    Und stattdessen Aufregung wegen der gerade überall stattfindenden Sprachveränderung. Ach, ist auch schön …

    Und wahrscheinlich ungefähr von gleicher Bedeutung (keiner?). Solche „Veränderungen“ gibt es seit es Sprache gibt, manche einfach so, manche von den Herrschenden (hier in jedem Fall richtig weil es nicht einzelne Personen, sondern auch Institutionen meint) initiiert. Wie bei den meisten der letzteren Kategorie wird man das mit gebührendem zeitlichem Abstand putzig bis lächerlich finden (der „Gesichtserker“). Und Schaden wird es keinen angerichtet haben …

    Was ist jetzt eigentlich mit den Dioden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.