Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TC Electronic Zeus Drive 1

 ·  Quelle: TC Electronic

Der Klon Centaur ist einer DER sagenumwobenen Overdrives – und wird „bis zu“ 500.000 USD als Original gehandelt. Schaltkreise sind aber nie geheim und das Pedal wurde entsprechend oft kopiert und wir als Musiker bekommen sehr günstige Versionen des Pedals als Option. Das TC Electronic Zeus Drive ist ein weiterer Klon-Clone zum Budget-Kurs. Aber ist er sein Geld wert?

ANZEIGE
ANZEIGE

TC Electronic Zeus Drive

Die Besonderheit ist nicht einmal, dass TC Electronic nun einen eigenen Klon Clone im Programm hat, sondern, dass das Zeus Drive seinen Sound mit Germanium-Dioden generiert. Meines Wissens haben das nicht viele Kopien. Der Aufbau ist dem vom Magus Pro quasi identisch, allerdings hat der Kippschalter nur zwei Modi: Normal und Fat, für mehr Bässe.

TC Electronic Zeus Drive Germanium Diodes

Germanium-Dioden

Geregelt wird es über die drei althergebrachten Regler Drive, Tone und Volume und dürfte vermutlich niemanden vor große Hürden stellen. Wie beim Klon wird der Overdrive über den Clean eingeblendet und dabei das Clipping angehoben.

True Bypass und Buffered Bypass

Sehr schön finde ich die Option, dass das TC Electronic Zeus Drive intern von True auf Buffered Bypass umgestellt werden kann und so auch in der Effektkette verschiedene Rollen spielen kann – es eignet sich bauartbedingt auch als Clean Boost.

TC Electronic Zeus Drive Buffer Bypass

True oder Buffered Bypass

Limited Edition

Nur 2000 Stück will TC Electronic von dem Verzerrer bauen. Das dürfte das Begehren vieler Gitarristen weltweit steigern. Ob es dann noch eine weiter Charge geben wird? Wirkliche Magie ist ja nicht darin verbaut. Vermutlich wird der Preis in den Gebrauchtportalen in ein paar Monaten/Jahren steigen.

Dafür stimmt aber der Preis vom Zeus im Handel: Für 59 Euro z. B. bei Thomann* ist das Pedal ab sofort wohl in einer Reihe mit den anderne Klon Clones wie Nux Horseman*, EHX Soul Food* und dem Joyo Tauren* zu nennen, die alle zwischen 50 und 60 Euro platziert sind.

Ein bisschen bin ich vom Sound in den Videos enttäuscht. Hört sich irgendwie sehr flach und generisch an – kann aber auch an Gitarren, Amps und Mikros in den Videos liegen.

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.