Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Samples der Woche: RoadRacer, Beatbox, Free SFX Collection, Free Boom Bap Drum Kit, Wind Chimes

Samples der Woche: RoadRacer, Beatbox, Free SFX Collection, Free Boom Bap Drum Kit, Wind Chimes  ·  Quelle: Accusonus / Gearnews

Samples der Woche: Auch in dieser Woche findet ihr hier wieder ein paar schöne Instrumente und Sample-Pakete. RoadRacer funktioniert mit Kontakt und basiert auf Samples des Vintage-Synthesizers Crumar RoadRacer. Beatbox Vocal Percussion bringt euch eine Reihe von Drums und Percussion, die nur mit der Stimme gemacht wurden. Das ist bestimmt nicht nur für Old School Hip-Hop oder Breakdance-Musik nützlich! Wenn ihr aber genau darauf steht, ladet doch das kostenlose Free Boom Bap Drum Kit herunter. Für Filmprojekte und Sounddesign kann das ebenfalls kostenlose Free SFX Pack dienen. Bis nächste Woche habt ihr damit genug zu tun. Und falls nicht, dann hat auch Jon Meyer noch etwas für euch. Jetzt reicht es aber wirklich! Bis nächste Woche!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen.

Rhythmic Robot Audio RoadRacer

Rhythmic Robot Audio RoadRacer

Rhythmic Robot Audio – RoadRacer

Dieses Instrument für Native Instruments Kontakt nimmt sich ein Electric Piano von Crumar vor. RoadRacer klingt (wie eigentlich alle elektrischen Pianos aus den 70ern) überhaupt nicht wie ein Klavier und genau aus diesem Grund werden diese Geräte ja so geschätzt. Wie das Original bietet dieses Kontakt-Ensemble drei Schalter, mit denen ihr den Klangcharakter wechselt, Kombinationen sind ebenfalls vorgesehen.

Rhythmic Robot Audio erweitert allerdings die Features gegenüber der Vorlage. Weil die nämlich gerade in Kombination mit einem Amp erst richtig „korrekt“ klingt, wird hier gleich die Onboard-Amp-Simulation von Kontakt benutzt. Außerdem gibt es einen Keyboard-Split, bei dem die unteren Oktaven als Bass-Instrument funktionieren – inklusive einer Option für das Überblenden zu dem Crumar-Sound. Ein Regler für Detune ist ebenfalls neu, dazu kommt ein Layer aus einem DX-Piano. Diesen FM-Sound könnt ihr ebenfalls dazumischen und mit ein paar Parametern bearbeiten. Mit den Impulsantworten eines Lexicon-Reverbs garniert ihr dann quasi das Ergebnis.

NI Kontakt 4.2.3 oder neuer ist in der Vollversion nötig. Für 8 Euro könnt ihr RoadRacer erwerben, normalerweise beträgt der Preis 10 Euro.

Hier geht es zum Produkt

HelloSamples Beatbox Vocal Percussion

HelloSamples Beatbox Vocal Percussion

HelloSamples – Beatbox Vocal Percussion

Dieses Sample-Pack feiert die Kunst, mit der menschlichen Stimme Drum-Sounds zu erzeugen. Auch wenn diese Technik in verschiedenen Musikstilen aufgegriffen wurde, verbinden die meisten Beatboxing mit Hip-Hop. Es wird Zeit, diese Sounds in andere Musik zu überführen. Auch ein Pop-Song oder ein Techno-Track kann bestimmt mit ein bisschen Mundakrobatik aufgepeppt werden.

Dieses Paket gibt euch dafür satte 848 WAV-Samples in die Hand, aufgenommen wurde alles mit einem Shure SM7b und einem API 512 Preamp. Die Samples sind in 53 Drum-Kits aufgeteilt, dabei sind 149 Kicks, 192 Snares, 118 Hi-Hats, 278 Percussion, 26 Cymbals sowie 16 Bässe und 69 FX-Geräusche. Alle Samples sind in 24 Bit aufgenommen, das Paket ist insgesamt 80 MB groß. Presets für Ableton Live und Native Instruments Maschine liegen bei. 25 Euro zuzüglich Steuern müsst ihr dafür bezahlen.

Hier geht es zum Produkt

Accusonus Free SFX Collection

Accusonus Free SFX Collection

Accusonus – SFX Collection

Mit SFX Cellar will Accusonus eine neue Plattform für Sound-Effekte etablieren. Background Ambience-, Wettergeräusche, Transitions, Whooshes und Soundscapes bilden dafür den Schwerpunkt. Insgesamt stehen Tausende von Sounds zum Download bereit, jeden Monat wird das Angebot erweitert. Die Plattform bietet zwei Angebote: SFC Cellar MP3 (für 0,79 US-Dollar monatlich) und SFX Cellar Premium (für 7,99 US-Dollar monatlich) mit WAV-Dateien und zugehörigen Metadaten.

Damit ihr das Angebot einmal kennenlernen könnt, bietet Accusonus ein kostenloses Paket an, das einen Querschnitt aus der Library enthält. Um das Paket zu bekommen, müsst ihr eure E-Mail-Adresse angeben und den Newsletter beziehen. Danach bekommt ihr eine E-Mail mit den Download-Links für die WAV- und MP3-Dateien zugeschickt. Theoretisch könnt ihr den Newsletter danach sofort wieder abbestellen, der Link dafür steht am Ende der Mail. Aber wer weiß, vielleicht verpasst ihr dann ja weitere kostenlose Angenbote.

Hier geht es zum Produkt

Kostenlos: wavbvkery – Free Boom Bap Drum Kit

Ein kleines kostenloses Goodie diese Woche ist das Free Boom Bap Drum Kit. Unter „Boom Bap“ verstehen Hip-Hop-Fans einen bestimmten Stil, der besonders in New York und in den 90ern geprägt wurde. Künstler wie DJ Premier, Pete Rock, KRS One oder Lord Finesse zeichnen sich für diesen Stil verantwortlich. Wenn ihr zu einem Beat mit dem Kopf nicken wollt, ist es wahrscheinlich Boom Bap. Die Zutaten sind normalerweise „geklaute“ (oder sagen wir lieber „geborgte“) Schnipsel, die von Schallplatten abgesampelt werden und mit ein ordentlich Betonung auf Kick und Snare produziert werden.

In diesem Paket befinden sich insgesamt 106 Samples, die diesem Stil entsprechen und für euch gratis und lizenzfrei sind. 30 Kicks, 25 HiHats, 20 Percussion-Sounds und 31 Snares sind das im Einzelnen. Eine Anleitung zum Bauen von Boom Bap-Beats findet ihr praktischerweise gleich auch auf der Website.

Hier findet ihr die Samples

Bonus: Jon Meyer Wind Chimes

Einen haben wir noch: Jon Meyer war hier schon mal mit BASS.IC vertreten, jetzt hat er ein Chimes für uns aufgenommen. Ein paar Pad-Sounds und Umgebungsgeräusche sind auch dabei. Im Austausch gegen eure E-Mail-Adresse gibt es die Samples für umme.

Hier findet ihr die Samples

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.