Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Samples der Woche: Rytmik, Sodium, Rumba Boxes, Free To Use Sounds

Samples der Woche: Rytmik, Sodium, Rumba Boxes, Free To Use Sounds  ·  Quelle: Free To Use Sounds / Gearnews

Samples der Woche: Gleich drei Instrumente für Kontakt in dieser Ausgabe. Rytmik und Sodium sorgen für Beats und Grooves, Rumba Boxes bringt karibisches Feeling. Falls ihr Kontakt nicht besitzt, könnt ihr euch über eine über 450 GB große Library mit Sounds aus aller Welt freuen, die ihr mit einem Rabatt-Code für knapp 14 Euro bei Bandcamp bekommt.

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Cinematique Instruments Rytmik

Cinematique Instruments Rytmik

Rytmik ist gleich eine ganze Beat-Maschine, die nicht nur für die Musikproduktion gedacht ist, sondern ebenso für Scoring-Aufgaben. Cineastische Drums quasi, die ihr mit über 200 Drum- und FX-Sounds abfeuert. Über 350 fertige Beats warten auf euch, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Die werden aber nicht über Loops abgespielt, sondern mit dem 32-Step-Sequencer, der auf 24 Spuren arbeitet. Das hört sich mächtig an. Der Sequencer bietet euch Funktionen wie Echtzeit-Aufnahme, Verschieben von Elementen, das Abspielen einer Sequenz über eine MIDI-Note und dem Verändern des Sounds in Echtzeit.

Rytmik läuft ausschließlich in der Vollversion von Kontakt 5.6.8 oder höher. Über 1200 Samples sind enthalten, komprimiert beträgt der Umfang 400 MB. Eine Anleitung findet ihr als Download auf der Website des Herstellers. Der Preis liegt bei 170 Euro.

Hier geht es zum Produkt

Rigid Audio Sodium

Rigid Audio Sodium

Rigid Audio ist wirklich sehr ungewöhnlich mit den Angeboten zum Start neuer Produkte. Auch Sodium kommt wieder mit einem saftigen Rabatt. Und auch wie bei dem gerade vorgestellten Instrument funktioniert hier alles mit Kontakt und gleich vier Beat-Sequencer stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Über 200 Drum-Kits und „Hunderte“ von Loops lassen euch durchstarten, die Kontakt-Engine (6.2.2) ermöglicht auch das Importieren von eigenen Sounds. Die Drum-Sequencer arbeiten mit 32 Steps und beherrschen Velocity, Pan, Pitch, Decay, Lowcut-Filter, Reverb, Multi-FX, Flam und Sample-Offset. Ihr seht, dass sich mit Sodium bestimmt ein paar gute Beats zaubern lassen.

Sodium erfordert die Vollversion von Kontakt 6.2.2. Zur Einführung bezahlt ihr 6 US-Dollar, danach sind 59 US-Dollar fällig. Weiter so, Rigid Audio!

Hier geht es zum Produkt

Soundiron Rumba Boxes

Rigid Audio Sodium

Ihr wollt Songs mit ein bisschen karibischem Flair schreiben? Dann könnt ihr eventuell die Rumba Boxes von Soundiron gebrauchen. Zwei handgefertigte Kalimbas wurden für dieses Kontakt-Instrument aus zwei unterschiedlichen Mikrofon-Positionen aufgenommen. Vier Master-Presets sind dabei herausgekommen, dazu bekommt ihr 20 FX- und Ambient-Presets. Den Klang gestaltet ihr mit Parametern für Swell, Attack, Release, Offset, Vibrato und Pitch. Weitere Optionen bieten das Wechseln der Artikulation, Layering und Crossfades. Neben 12 Filtertypen könnt ihr einen LFO benutzen, das sich auch zum Tempo synchronisieren lässt.

13.719 Samples stecken hier drin, die in 24 Bit und 48 kHz aufgezeichnet wurden. 7,13 GB umfasst diese Library. Kontakt 6 oder höher ist notwendig, auch der kostenlose Kontakt-Player wird unterstützt. Support für NKS gibt es ebenfalls. Im Augenblick kostet Rumba Boxes 29 US-Dollar, normalerweise müsst ihr 39 US-Dollar bezahlen.

Hier geht es zum Produkt

Free To Use Sounds

Free To Use Sounds

Free To Use Sounds Full Discography für knapp 14 Euro

Marcel Gnauk veröffentlicht unter Free To Use Sounds regelmäßig Field Recordings aus allen möglichen Teilen der Welt. Da ist mittlerweile ein riesiger Katalog zusammengekommen. Insgesamt sind das über 280 Librarys, die jeden Tag um eine weitere erweitert werden. Die aktuelle „Diskografie“ könnt ihr nun für einen wirklich schmalen Geldbetrag auf Bandcamp erstehen. Wenn ihr auf Full Discography klickt, müsst ihr nur in dem Feld für Discount Code den Code bedroomproducer eingeben und schon werden aus 79,60 US-Dollar dann 15,92 US-Dollar. Mit dem Download könnt ihr euch dann theoretisch für die nächsten Monate einigeln.

Hier geht es zum Produkt

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.