Noch 104 Tage
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Roland Zenology FX: Alle Roland Effekte in einem Plug-in

Roland Zenology FX: Alle Roland Effekte in einem Plug-in  ·  Quelle: Roland

Die Hard- und Software-Firma Roland veröffentlicht mit Zenology FX eine riesige Sammlung von über 90 Effekten in einem Plug-in. Und diesen Über-Multieffekt könnt ihr bis zum Ende des Jahres 2021 kostenlos nutzen. Mit dabei sind legendäre Effektemulationen, wie der Chorus des Juno, Dimension D, Filter alter Synthesizer, Looper des SP-404, Drives, Kompressoren, Limiter, Modulatoren, Flanger, Phaser und etliches mehr. Das klingt nach sehr viel Spaß und Sounddesign ohne Ende!

ANZEIGE
ANZEIGE

Roland Zenology FX

Roland erweitert das Cloud-Angebot mit einer wirklich großen Sammlung an hauseigenen Effektemulationen. Und das wird alles zusammen in ein Plug-in gesteckt und nennt sich Zenology FX. Diese alten und wirklich legendären Effekte stammen aus den bekannten Synthesizern der kompletten Geschichte der Firma Roland. Über 90 Emulationen sind in dem Paket enthalten. Aber anstatt diese Effekte in ein grafisches Abbild der alten Vorbilder zu stecken, modernisiert der Hersteller das GUI und ermöglichst so ein übersichtlicheres und besseres Zusammenspiel aller FX-Einheiten.

Natürlich befinden sich in dem Paket unter anderem virtuelle Bauteile der Juno-Reihe, komplexe Multieffekte des JD-800, DJFX Looper und Lofi-Effekte des SP-404 und etliche Emulationen einiger BOSS Bodentreter. Bei Interesse könnt ihr dieses FX Bundle in den nächsten Monaten ausgiebig und vor allem kostenfrei testen. Ihr müsst euch lediglich einen kostenlosen Account für die Roland Cloud anlegen und den Roland Cloud Manager installieren.

Preise und Daten zu Roland Zenology FX

Eine kostenlose Demonstrationsphase des Roland Zenology FX wird bis zum 31. Dezember 2021 auf der Internetseite des Herstellers angeboten. Danach müsst ihr Roland Cloud abonnieren, um das Tool (und weitere Plug-ins des Herstellers) weiterhin nutzen zu können. Für alle Abonnenten des Angebots sind alle Neuerungen natürlich im Preis inbegriffen.

Das Plug-in läuft auf macOS 10.9 oder höher und Windows 7 SP1 oder höher als AU, VST3 und AAX in 64 Bit. Alle Roland Cloud Plug-ins sind von nun an auch nativ mit Apple M1-Prozessoren kompatibel. Zur Autorisierung und Installation benötigt ihr den Roland Cloud Manager. Ihr bekommt auf der Internetseite ein PDF-Benutzerhandbuch als Download. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos über Roland Zenology FX

Video zu dem neuen Plug-in

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audiobeispiele zu dem Plug-in

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Kostenlos bis 31.12.: Roland Zenology FX – 90 Effekte in einem Plug-in”

  1. zmpfl sagt:

    Lieber Roland,
    no abo ever, no way!
    Grüße

  2. Bernie sagt:

    Bin wieder ein großer Fan von Roland geworden. Server müssen bezahlt werden und letztlich hat so jeder interessierte Zugriff auf die ganze Armada an Roland Synths, Drummies, Samples, Sounds und Effekte. Kein Müll, keine Hardware für viel oder wenig Geld. Auch das die verbliebene Roland-Hardware wie Jupiter X, Fantom und System 8 gleich mehrere Synthesizermodelle beherbegen können, ist ein echter Fortschritt. Musiker sollten sich nicht über unnötig rumstehendes Gear identifizieren. Mich hat Roland mit deren Strategie zu 1000% überzeugt.

  3. Krypton sagt:

    Und wieder mal der traurige Versuch noch mehr Leute mit einem Produkt zu einem Abo zu locken.
    Noch viel trauriger das für Zenology User kein bisschen geboten wird. Es ist nicht in Zenology free integriert. Man kann (momentan zumindest) kein Lifetime Key kaufen. Kurzum…Abofalle!
    Und Fazit: Never a Sub!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.