Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Pulsar Audio 1178: Schon wieder ein 1176 Plug-in-Klon? Nein das ist mehr!

Pulsar Audio 1178: Schon wieder ein 1176 Plug-in-Klon? Nein das ist mehr!  ·  Quelle: Pulsar Audio

Die Software-Firma Pulsar Audio präsentiert uns mit 1178 ein neues Kompressor-Plug-in. Und das klingt tatsächlich wie eine weitere Emulation des beliebten und legendären 1176 Kompressors, den jeder von uns sicherlich in x-facher Ausführung schon in der eigenen DAW-Toolbox liegen hat. Der Hersteller, der für Qualität und wirklich gute Emulationen bekannt ist, hat aber anscheinend noch einen drauf gesetzt und erfindet mit diesem Plug-in den 1176 – äh, den soundtechnisch klarer arbeitenden 1178 neu. Und das klingt doch sehr vielversprechend. Oder etwa nicht?

Pulsar Audio 1178 Plug-in ist ein 1176 hoch 2

Pulsar Audio 1178 ist kein gewöhnlicher Klon der bekannten 1176 Kompressorlinie. Ok: Grafisch und auch durch die sichtbaren Funktionen auf dem GUI könnte das Plug-in auf den ersten Blick als reiner Doppelgänger durchgehen. Und das wäre nichts besonderes. Denn solche 1176 Simulationen gibt es seit etlichen Jahren wie Sand am Meer. Der Hersteller geht aber nicht nur einen Schritt weiter und implementiert wichtige Features, die in den meisten Nachbauten eben fehlen. Und die machen den 1178 mehr als interessant.

Zu allererst der Klang: Dieser ist natürlich, wie wir es von dem Entwickler Pulsar Audio kennen, sehr nahe an dem Original – nämlich der 1178 Hardware. Hier wurde viel Energie und Zeit investiert, den richtigen und klaren Sound des FET Kompressors nachzuahmen. Die Klangfarbe und der Charakter entsprechen dem Vorbild. Darüber hinaus erhält die Software einen sehr umfangreichen Sidechain-Equalizer (und einen externen Sidechain-Eingang). Dazu gibt es vier Typen an Saturation und ein mehr als umfangreiches grafisches Metering-System.

Weitere Funktionen sind, neben dem wirklich gelungenen grafischen Interface, Mid/Side-Processing, Look-ahead und achtfaches Oversampling. Natürlich darf der „Ratio all“-Modus nicht fehlen, denn das ist nunmal Standard bei einer 1176/8 Emulation! Zum Angebotspreis ist dieser Kompressor sicherlich ein gute Investition und den Preis absolut wert.

Preise und Daten

Pulsar Audio 1178 erhaltet ihr zurzeit auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 89 Euro anstatt 149 Euro. Das Angebot ist bis zum 14. März 2021 aktiv. Falls ihr schon ein VST der Firma besitzen solltet, erhaltet ihr per E-Mail einen Loyalty Offer Coupon Code und müsst nur 59 Euro ausgeben. Das Plug-in läuft auf Windows 7 (SP1) oder höher und macOS 10.8 oder höher als VST, VST3, AAX und AU in 32 oder 64 Bit. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenso auf der Website des Herstellers als Download.

Mehr Infos

Video

3 Antworten zu “Pulsar Audio 1178: Schon wieder ein 1176 Plug-in-Klon? Nein das ist mehr!”

  1. Benny Lava sagt:

    1178 ist 1176 plus 2, also nicht hoch 2.

    Wer rechnen kann… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.