Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Kuassa Caliburn Plug-in Marshall Emulation

Caliburn macht drei Marshalls nach  ·  Quelle: Gearnews (Screenshots)

Seit Kuassa den Cerberus Bass Amp vorgestellt hat, bin ich großer Fan von den Amp-Simulationen. Da liegt es nur nah, dass ich mir die Neuerscheinung auch anschauen muss. Und gleich mal noch mehr, wenn da ein Plexi drinsteckt. Ob Caliburn mich überzeugt?

Kuassa Caliburn

Wenigstens macht Kuassa keinen Hehl draus, welcher Amp da drinstecken soll. Die Sounds wurden von Marshall inspiriert und von einer hauseigenen Modeling-Engine umgesetzt. Der Aufbau ist denkbar einfach: 3-Band-EQ + Presence, Gain und Master. Dazu kommen je ein Regler für Bias und Sag (das Gegenteil von Bias) und ganz links zwei Kippschalter: Amp A, B und C und Channel 1 und 2, also Clean und Lead. Fertig ist der Lachs.

Klanglich musste ich mich erstmal einfinden. Verglichen mit anderen Plexi-Emus (und meinem Plexi-Nachbau) kann der Kuassa durch den Zuwachs von JCM800 und JCM900 sehr viel mehr. Von den Beiden kann ich die Authentizität allerdings nicht bestätigen, zumal ich gar kein 900er Fan bin. Der 800er ist mir von Bands wie Karma To Burn ein recht aktueller Begriff, in Gedanken klangen die aber anders. Mag an deren Paula liegen im Vergleich zu meiner Jazzmaster und Strat.

Caliburn klingt auf jeden Fall gut, bringt auch sehr gute Boxen mit, die auch um eine eigene erweitert werden können. Noise Gate, Filter (HP, LP), Limiter, Input Trim, Obersampling (1-8x) sind auch dabei und alles funktioniert, wie es soll. Für mich auf jeden Fall ein guter Amp. Ob ich ihn kaufen werde, weiß ich allerdings noch nicht. Ich habe schon sooo viele Amp Sims …

Wer noch nicht im Sattel sitzt, der kann sich den Kuassa Caliburn für 35 statt 49 USD (+ Steuer) zur Einführung sichern. Es gibt das Plug-in für Windows und macOS als VST, VST3, AU, AAX und Standalone in je 32 und 64 Bit. Also ist für jeden was dabei.

Mehr Infos

Videos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Stefan Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stefan
Gast

Danke für diesen informativen Test . Scheint ein guter Amp mit saftigen realen Sounds zu sein.
Und als lanjähriger Guitarist in verschieden Bands kann ich nur ein Riesenlob für den goilen und orginellen Guitaristen ( wie heist er ?) mit viel Gefühl, in den vier Videos aussprechen. Einfach herrlich und toll wie er spielt. Eben kein 018-Guitarist !