Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Pigtronix

ANZEIGE

Heute ist Pigtronix-Tag. Nach dem beeindruckenden Echolution 3 kommt das Pigtronix Gamma Drive wunderbar rudimentär im Miniformat daher. Dabei ist es allerdings alles andere als eindimensional. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Pigtronix Gamma Drive

Gamma Drive ist ein Germanium-verstärkter Overdrive mit aktiven Höhen- und Bass-EQ-Reglern. Durch eine besondere Mischung aus Germanium-, LED- und Siliziumdioden, die so angeordnet sind, dass sie asymmetrisches Clipping erzeugen, erreicht das Gamma Drive einen Overdrive, der reich an Obertönen zweiter Ordnung ist und einen satten, blühenden Klang erzeugt.

Laut Pigtronix bietet Gamma Drive eine breite Palette an Overdrive, die von einem funkelnden Clean-Boost bis hin zu einer wütenden Verzerrung reicht und für ein vielseitiges Spiel in einer Vielzahl von Musikgenres entwickelt wurde. Das klingt doch vielversprechend.

Dynamische Ansprache

Das kleine Format erfreut Spieler*innen, die im Grunde schon jetzt zu viele Treter auf ihrem Pedalboard haben. Neben den selbsterklärenden Reglern Volume und Gain erhalten wir zusätzliche Bass- und Treble-Regler, die bei 80Hz sowie 2KHz eingreifen. Boost und Cut im Kuhschwanzfilter-Stil wohlgemerkt.

Je nach Anwendung ermöglicht das natürlich auch einen schönen Vintage-mäßigen Mittenboost. Die Mischung der Clipping-Dioden des Gamma Drive soll dabei für eine besonders berührungsempfindliche Ansprache sorgen, bei der die natürliche Sättigung weiter aufbricht, wenn der Spieler kräftiger in Saiten langt.

Preis

Die im Demovideo präsentierten Klänge gefallen mir außerordentlich gut. Und wie sieht’s mit dem Preis aus? Das Pigtronix Gamma Drive kostet 129 Euro*. Das geht in Ordnung, findet ihr nicht auch?

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.