von stephan | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Peterson

ANZEIGE

Das kommt ja wie gerufen! Gerade als ich mich dem Thema Stimmgeräte gewidmet und nach langer Suche im Netz vor wenigen Tagen vorerst für den StroboStomp HD* entschieden habe, bringt Peterson nun den StroboPLUS HDC ins Rennen. Dann wollen wir doch mal sehen, was uns der Hersteller zu bieten hat.

ANZEIGE
ANZEIGE

Peterson StroboPLUS HDC

Seit 1948 setzen Stimmgeräte von Peterson Standards in Sachen Stimmgenauigkeit. Das StroboPLUS HDC ist das neueste Mitglied dieser beeindruckenden Tuner-Produktfamilie. Es handelt sich dabei um die Kombination aus einem Stroboskop-Tuner mit einer beispiellosen Auflösung von ±0,1 Cent und einem professionellen Metronom.

HD-Farbdisplay

Das hochauflösende Farbdisplay (9 verschiedene Farbeinstellungen sind möglich) des StroboPLUS HDC lässt sich auch aus größerer Entfernung gut ablesen und erlaubt somit das zuverlässige Stimmen in jeder Situation. Dabei kann der Kammerton A im Bereich von 390 – 490 Hz justiert werden. Sehr gut!

Über 200 integrierte, exklusive Sweetened Tunings decken eine Vielzahl von Instrumenten und Musikgenres ab. Falls ihr diese Funktion noch nicht kennt, solltet ihr sie unbedingt checken. Die Stromversorgung erfolgt über den mitgelieferten austauschbaren Lithium-Ionen-Akku, der über USB aufgeladen werden kann. Leider ist hier nicht der aktuellste Stand der Dinge (USB-C) verbaut. Warum das?

Professionelles Metronom an Bord

Ebenfalls im Gerät integriert ist ein umfassend konfigurierbares Metronom. Es erlaubt Tempoeinstellungen mit einer Genauigkeit von 0,1 bpm über einen sehr großen Bereich. Unterteilungen, Betonungsmuster und polyrhythmische Muster können nach Belieben eingestellt werden. Darüber hinaus lassen sich Tempo-Maps importieren.

Damit könnt ihr beispielsweise Partituren einschließlich der Tempowechsel üben oder euch Routinen programmieren, die über einen bestimmten Zeitraum von ganz langsam bis ganz schnell werden etc. Die Ausgabe erfolgt über den eingebauten Lautsprecher oder die Kopfhörerbuchse.

Taktiles Feedback

Mit den separat erhältlichen Produkten Peterson BodyBeat Pulse Solo* und BodyBeat Vibe* Clips könnt ihr das Metronom auch lautlos nutzen – taktiles Feedback macht es möglich. Diese per Clip an der Kleidung fixierbaren Geräte können helfen, ein Tempo zu verinnerlichen, das in Form von Impulsen übermittelt wird, aber nicht zu hören ist.

Ob Bühne, Parkbank, Tonstudio oder Klassenzimmer: Hier findet ihr Tuning, Gehörbildung und Rhythmus-Training in einem kompakten Gerät vereint. Und was soll der Spaß kosten?

Preis

Das Peterson StroboPLUS HDC kostet 189 Euro*. Wer mag, kann es auch im Bundle mit einer praktischen Tasche für unterwegs erwerben.

*Affiliate Links

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • HD-Farbdisplay mit 9 Farben: Peterson
  • Peterson StroboPLUS HDC: Peterson

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Peterson StroboPLUS HDC: Strobo-Tuner und Metronom mit HD-Farbdisplay”

    Dave sagt:
    0

    Interessantes Produkt. Was ich nicht verstehe: Der „alte“ StroboStomp HD sieht extrem gut verarbeitet aus. Was man vom StroboPlus HDC nicht behaupten kann. Zoomt mal in die Seitenansicht (mit dem USB Anschluss) auf der Thomann Seite. Das Gehäuse wirkt wie billigster Plastikschrott aus dem 1 Euro Laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.