Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Novation Launchpad V2.0 for iOS - ein großes Update der Steuerzentrale für Hard- und Software

Novation Launchpad V2.0 for iOS - ein großes Update der Steuerzentrale für Hard- und Software  ·  Quelle: http://launchpadforios.com/

Novation Launchpad V2.0 for iOS - ein großes Update der Steuerzentrale für Hard- und Software

Novation Launchpad V2.0 for iOS - Effektsektion  ·  Quelle: http://launchpadforios.com/

Novation Launchpad V2.0 for iOS - ein großes Update der Steuerzentrale für Hard- und Software

Novation Launchpad V2.0 for iOS - Hardware-Anbindung  ·  Quelle: http://launchpadforios.com/

Novation Launchpad V2.0 for iOS - ein großes Update der Steuerzentrale für Hard- und Software

Novation Launchpad V2.0 for iOS - eigenen Samples mit Audio Import  ·  Quelle: http://launchpadforios.com/

Novation veröffentlicht Version 2.0 ihres Launchpad Apps für iOS Geräte. Anscheinend läuft die Software Version des bekannten Controllers sehr gut am iOS-Markt, den Novation mittlerweile mit einigen sehr interessanten Apps beliefert (siehe Blocs). Das kostenlose V2.0 Update ist eine komplette rundum Erneuerung des Controllers und verfügt jetzt unter anderem über Abletons Link Technologie.

Novation Launchpad ist ein völlig autark laufender Looper und Sample-Player für Audiodateien. Sinn und Zweck dieser App ist die Möglichkeit, Songbestandteile live neu zusammen zu stellen und somit einen Remix zu kreieren. So kennen wir es aus der Session-Ansicht der DAW Ableton Live.

In der kostenlosen Version bringt die App Soundpacks für verschiedene elektronische Genres mit. Diese sind fest angelegt und können nicht verändert werden. Angetriggert laufen die Loops los und werden lediglich durch die mitgelieferten Effekte Gate, Delay und Filter à la KaossPad moduliert. One-Shot Samples können direkt und ohne synchronisierten Start eingestreut werden.

Die iPhone Version ist recht einfach aufgebaut und kann nur durch neue Soundpacks erweitert werden. Für die iPad App gibt es über In-App-Kauf den Audio-Import. Hier könnt ihr eigene Sounds einbinden und einen individuellen Remix starten. Auch die Effektsektion und die Regelmöglichkeiten aller Parameter fällt viel üppiger aus. Seid ihr im Besitz von iPad und iPhone, können auch beide gleichzeitig eingesetzt werden.

An der Anbindung zu anderen Apps, Ableton Live und Hardware hat Novation ebenfalls gearbeitet. Über einen Regler kann Ableton Link aktiviert werden, so dass das Launchpad zu anderen im Netzwerk laufenden Link Apps und der DAW Live synchron läuft. Audiobus-fähig ist die Version 2.0 jetzt auch und ein MIDI-Sync bringt eure Hardware ins richtige Timing. Also steht einer Session mit anderen iPad Musikern und einer Interaktion mit anderen Musik-Apps nichts mehr im Wege.

Die ersten Tests mit meinem iPhone 6s sind sehr flüssig und machen wirklich Spaß. Schade, dass ich wirklich ein iPad für den Audio-Import benötige. Denn auch unterwegs wäre eine Aufnahme eines Edits meiner Songs auf meinem iPhone interessant gewesen. Trotzdem lohnt sich ein kostenloser Testlauf auf euren iOS Geräten.

Novation Launchpad V2.0 for iOS könnt ihr hier im Apple AppStore kostenlos herunterladen. Über In-App-Käufe werden zusätzliche Features und Soundpacks freigeschaltet, wie:

  • Formant Cell – Gracefall (Gratis)
  • Audio Import (6,99 Euro)
  • Dirty Electro House (1,99 Euro)
  • Trap (1,99 Euro)
  • Dark Techno (1,99 Euro)
  • Downtempo (1,99 Euro)
  • Dub and Reggae (1,99 Euro)
  • Deep & Bass House (1,99 Euro)
  • 80s Future Retro (1,99 Euro)
  • Jazzy LiveHouse (1,99 Euro)

Die App läuft auf iPhone 4 oder höher und iPad 2 oder höher, die mindestens iOS 8 installiert haben.

Hier findet ihr weitere Informationen zu Novation Launchpad V2.o for iOS.

Hier ist ein Demonstrationsvideo von Novation über Launchpad V2.0 for iOS:

Und in dieser Playlist befinden sich einige interessante Tutorial Videos:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: