Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Tracktion Waveform 11

Tracktion Waveform 11  ·  Quelle: Tracktion

Tracktion Waveform 11

Tracktion Waveform 11  ·  Quelle: Tracktion

Tracktion hatte während der NAMM in einem kurzen Video angekündigt, was für 2020 geplant ist. Und da steht die DAW Waveform 11 im Zentrum. Dazu gesellen sich Updates für das sonstige Software-Lineup. Eine kleine Überraschung ist die Ankündigung von Waveform Free, die ganz wie der Name verspricht kostenlos sein wird. Update: Waveform 11 ist jetzt erhältlich!

Waveform 11

Für das Update der DAW zeigt der Hersteller den neuen Arranger Track. Das Action Fenster und die Action Bar sollen das Erstellen und Zuweisen von Quick Actions ermöglichen.

Waveform für die Bedienung über mehrere Bildschirme und Touch-Eingaben gewappnet. Feine Sache!

Außerdem warten neue MIDI-Tools auf euch. In dem Video bekommen wir einen Arpeggiator, den MIDI-Monitor, Note Repeater und Chord Companion zu sehen.

Audio folgt zukünftig Chord Tracks. Für den Workflow bekommt Waveform 11 die Edit Overview, ein kleines Fenster mit einer verkleinerten Ansicht des Arrangements.

Plugin Sandboxing soll einen Absturz der DAW verhindern, wenn das Plug-in eines Drittherstellers Probleme bereitet. Anstatt die DAW abschmieren zu lassen, deaktiviert Waveform dann einfach den Übeltäter.

Das hört sich gewaltig an: 122 neue Artisan Plug-ins! De-Esser, diverse Filter und De-Noise gibt der Hersteller als Beispiel.

Das kostenlose T7 ersetzt der Hersteller durch Waveform Free. Gratis ist immer gut! Unbegrenzte Tracks sind damit möglich, allerdings verzichtet die Version auf die meisten Plug-ins, die bei Pro 11 dabei sind.

Retromod und Waverazor überarbeitet

Retromod bekommt anscheinend Zuwachs, Waverazor wartet mit vier neuen Filtertypen und neuen Presets auf. BioTek 2 erhält neue Samples und ebenfalls frische Presets.

Update: Jetzt erhältlich — kostenlos oder ab 119 US-Dollar

Waveform Pro 11 gibt´s ab sofort in drei Varaianten: Basic (119 US-Dollar), Standard (259 US-Dollar) und Extreme (649 US-Dollar). Je nach Version sind unterschiedle Instrumente im Bundle enthalten. Einen Überblick bekommt ihr hier. Das kostenlose Waveform Free findet ihr hier.

Waveform 11 läuft auf macOS (10.11 und höher), Windows (7 und höher) und Linux (auf Ubuntu 18.04 getestet). Und der Hersteller erwähnt auch Raspberry Pi 2, 3 und 4 mit Raspbian 10 (Buster).

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: