von Dirk Behrens | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Tracktion Waveform Free 2022

Tracktion Waveform Free 2022  ·  Quelle: Tracktion

Tracktion Waveform Free 2021

Tracktion Waveform Free 2021  ·  Quelle: Tracktion

ANZEIGE

Tracktion Waveform Free ist eine kostenlose DAW, die wenig Beschränkungen und viele Features bietet. Und mit den neuen Funktionen, die der Hersteller in das jetzt erhältliche Waveform Free 2022 steckt, wird die Gratis-DAW wieder ein Stück besser.

ANZEIGE
ANZEIGE

Tracktion Waveform Free 2022

Die neuste Version der Gratis-DAW bringt nicht nur einen neuen Look, sondern auch 15 überarbeitete Audio-Effekte. Die wurden nicht nur optisch auf den neusten Stand gebracht, sondern auch um neue Funktionen erweitert. Dazu kommen sechs frische Utility-Plugins. Ein neues und lang gewünschtes Tool zum Konvertieren in ein Mono-Signal ist dabei, aber ebenso ein immer sehr praktischer Spectrum Analyzer. Top!

Der Browser erscheint in neuem Glanz und bringt hilfreiche Funktionen wie Tags, Favoriten und Smart Lists. Damit läuft der Workflow mit Sicherheit noch ein ganzes Stück schneller. Das Actions Panel erlaubt nun, die am meisten genutzten Aktionen und selbst angelegte Aktionen als Favoriten zu speichern und diese mit einem Klick abzurufen.

Mit den kleinen aber feinen Neuerungen gehört Waveform Free weiterhin zu den vielleicht besten kostenlosen DAWs. Gerade für Content Creators ist dies eine günstige und mit den wichtigsten Funktionen bestückte Software. Kostenlose Plug-ins gibt es ja sowieso ohne Ende — wer also mal in die Welt der DAWs hineinschnuppern will, ohne einen Cent dafür zu bezahlen, muss sich Waveform Free unbedingt mal anschauen.

Tracktion Waveform Free 2021

Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen DAWs und Light-Versionen bietet Waveform Free in wichtigen Punkten keine großen Beschränkungen. So könnt ihr eine unbegrenzte Anzahl von Spuren nutzen oder Plug-ins uneingeschränkt verwenden. Dass Waveform grundsätzlich plattformübergreifend läuft (sogar auf Raspberry Pi), zeichnet die Software ebenfalls aus.

Jetzt spendiert Tracktion ein paar neue Funktionen, mit der die Performance weiter verbessert werden soll. Dazu gehört der Welcome Screen: Organisert auf einem Blick Audiogeräte, Projekt-Templates und Tutorials. Zusätzlich zeigt Tracktion hier aktuelle Produktinfos. Kann ja manchmal nicht schaden.

Tracktion Waveform Free 2021

Tracktion Waveform Free 2021

Das Editieren von Clips soll durch Funktionen wie Range Selection, Ripple Delete und Heal / Consolidate / Silence noch intuitiver und effizienter ablaufen. Der Dedicated Step Clip Editor vereinfacht zusätzlich die Clip-Programmierung.

Action Panels ermöglichen das Speichern der am häufigsten verwendeten Editiervorgänge. Diese können dann jederzeit mit einem Mausklick abgefeuert werden. Das hört sich sehr praktisch an. MIDI-Typing erlaubt das Einspielen über die Computer-Tastatur. Das war überfällig und ist unterwegs natürlich besonders hilfreich. Auch hier schaltet ihr das mit nur einem Mausklick um.

Dazu gesellen sich die üblichen Performance-Verbesserungen und Fehlerbehebungen sowie eine Delay-Kompensation.

Das klingt nach einem ordentlichen Update, bereits in der letzten Version hat mir Waveform Free schon gut gefallen.

Spezifikation

Waveform Free läuft auf Windows 8, 10 und 11, macOS (10.11 oder neuer) sowie Linux (Ubuntu 18.04).

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Tracktion Waveform Free 2021: Tracktion
Tracktion Waveform Free 2022

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Tracktion Waveform Free 12: Das neuste Update für die kostenlose DAW”

    Dennis sagt:
    0

    Die aktuelle Version 11.5.0 scheint leider noch nicht ganz ausgereift zu sein. Das Sandbox Plugin (Stecker Symbol rechts oben) crashed die ganze Zeit und macht die ganzen VST Instrumente nutzlos, weil die wohl darauf angewiesen sind. Zudem gehen auch die Einstellungen in den VST Instrumenten verloren.
    Ich persönlich kann aktuell nur empfehlen noch bei der Version 11.1.0 zu bleiben (kann man auch noch von der Website herunterladen). Da funktioniert alles einwandfrei.

    Tom sagt:
    0

    no way
    Waveform 64Bit (deb) Xubuntu oder auch PI (4/4) download
    weder 11.1.0 noch 11.5.0 startet nach der Installation überhaupt…?
    Ausprobieren-Fehlanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert