Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
PreSonus Quantum 2626 Thunderbolt Interface

PreSonus Quantum 2626 Thunderbolt Interface  ·  Quelle: PreSonus

PreSonus Quantum 2626 Thunderbolt Interface

PreSonus Quantum 2626 Thunderbolt Interface  ·  Quelle: PreSonus

Ein neues Thunderbolt 3 Audiointerface fürs Desktop- und Projekt-Studio muss nicht unbedingt eine vierstellige Investitionssumme einfordern. Dass es auch für deutlich weniger Kohle geht, möchte PreSonus beweisen. Im Rahmen der NAMM 2020 stellen sie ihr neuestes Modell der Quantum-Serie vor: das Quantum 2626. Der kleine Bruder des Quantum 4848 kostet dabei nur knapp ein Drittel des größeren Modells. Trotzdem  gibt’s ne ordentliche Portion an professioneller Ausstattung. 

Ein- und Ausgänge

Das 2626 bietet bezeichnenderweise bis zu 26 Ein- und 26 Ausgänge mit 8 analogen PreSonus XMAX Class-A Mikrofonvorverstärkern, 2 Instrumenteneingänge zum direkten Anschluss von Bässen/Gitarren und 6 symmetrische Line-Pegel-Eingänge für eure Lieblingssynthesizer. Sie lassen sich praktischerweise alle an den frontseitigen Combo-Buchsen anschließen. Die ersten beiden Eingänge sind mit direkten Ausgängen und dedizierten Returns ausgestattet. Weitere 18 Ein- und Ausgänge sind über ADAT/dual SMUX und S/PDIF verfügbar.

Außerdem sind 8 acht gleichstromgekoppelte TRS-Ausgänge vorhanden sowie zwei symmetrische Main-Outputs. Ferner zwei lautstarke Kopfhörerausgänge mit dedizierten Lautstärkereglern und MIDI I/Os. Der BNC-Wordclock-I/O sorgt dafür, dass das Quantum 2626 und andere digitale Audiogeräte eng synchronisiert arbeiten. Das Interface ist durch ein 1 U Rack-montierbares, robustes Ganzmetallgehäuse mit Metallknöpfen gut geschützt.

Spezifikationen und Lieferumfang

Am Puls der Zeit setzt das Quantum 2626 auf den schnellen Thunderbolt 3 Bus, um eine Roundtrip-Latenz von bis zu <1 ms zu erzielen. Das Interface arbeitet mit bis zu 24 Bit und 192 kHz und die hochwertigen Wandler an jedem analogen Ein- und Ausgang bieten 115 dB Dynamikumfang. Die kostenlose Steuerungssoftware PreSonus UC Surface für Mac und Windows bietet Zugriff auf das komplette Metering, einschließlich des Meterings für angeschlossene PreSonus DP88 8-Kanal A/DA-Vorverstärker/Wandler sowie den integrierten Realtime Analyzer (RTA) des UC-Surface.

Zum Lieferumfang gehört außerdem die Software Studio One Artist. Damit möchte möchte sich das Quantum 2626 als komplette Recording-Lösung empfehlen. Das Interface unterstützt Core Audio (macOS) oder ASIO (Windows).

PreSonus Quantum 2626 ist ab sofort zum US-Ladenpreis von $ 599,95 erhältlich.

Weitere Informationen

Produktseite auf www.presonus.com

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.