Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Presonus ioStation 24c mixt Interface mit Faderport

Presonus ioStation 24c mixt Interface mit Faderport  ·  Quelle: Presonus

NAMM 2020: PreSonus komm mit einem neuen Production-Tool zur NAMM 2020 und das nennt sich Presonus ioStation 24c. Es ist Audiointerface und Produktions-Controller in Personalunion und wendet sich an Musiker, Content-Creator, Solokünstler, Podcaster und  Produzenten, die Audioaufnahme und DAW-Steuerung aus einem Guss haben wollen.

Und das in einem kompakten, ergonomischen Desktop-Design, wie gemacht für Heim- und/oder Projektstudio. PreSonus io Station 24c kombiniert nämlich die Aufnahmefähigkeiten der 24 Bit, 192 kHz Audiointerfaces der USB-C Studio-Serie mit der Funktionalität des meistverkauften FaderPort-Controllers. Praktisch! Das Interface wiegt dabei gerade mal 1 kg. Es wird über ein externes Netzteil gespeist.

Controller meets Audiointerface

Die ioStation 24c verfügt über zwei Combo-Inputs mit analogen PreSonus XMAX Class-A Mikrofonvorverstärkern sowie über hochauflösende 24 Bit, 192 kHz Analog/Digital-Wandler für Aufnahmen und Monitoring in professioneller Qualität. Der XMAX-Vorverstärker bürgt laut Hersteller für großen Headroom, tiefe Bässe, sanfte Höhen und einen satten, konsistenten Gesamtklang, der das Abmischen erleichtert. Für die Computerverbindung steht ein USB-C-Port bereit. Eure Boxen werden via Klinkenausgänge angefahren. Außerdem sind ein Kopfhörer- und Footswitch-Anschluss an der Rückseite auszumachen.

Was den Controller angeht, bietet die ioStation 24c einfach zu bedienende Transportkontrollen, einen motorisierten 100 mm Fader, einen Satz Potis und den Session-Navigator-Bereich mit Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Ebenfalls an Bord ist ein fetter 360 Grad Drehgeber und ein Satz Tasten, mit denen sich durch die Timeline scrollen, zoomen, navigieren, markieren und dergleichen lässt.

Software-Kontrolle

Der optimierte Workflow und die Unterstützung für die Mackie Control und HUI Protokolle ermöglichen eine schnelle und einfache Steuerung von:

  • Pro Tools
  • Logic Pro X
  • Cubase
  • Ableton Live

… und natürlich auch PreSonus Studio One Artist.

Das ist im Lieferumfang enthalten und dazu gibt’s noch die PreSonus Studio Magic Plug-in Suite. Das Ganze geht für einen ziemlich fairen Preis über den Tisch und man spart richtig gut Platz auf dem nicht selten überladenen Desktop. Und was kostet es nun?

Preis

Die ioStation 24c kostet 299,95 Dollar.

Weitere Informationen

Weitere Infos unter unter www.presonus.com

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: