Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Fender Custom Shop Roasted Pine Double Esquire

Fender Custom Shop Roasted Pine Double Esquire  ·  Quelle: fendercustomshop.com

Dass die Gitarren aus dem Fender Custom Shop zwar sehr teuer, aber dafür auch sehr gut sind, dürfte allseits bekannt sein. Dabei ist es doch immer wieder schön, die Kreationen aus dem Custom Shop näher ins Auge zu fassen, oder? Auch an Fotos der nun vorgestellten Fender Roasted Pine Double Esquire konnte ich mich kaum sattsehen. Klar, die Gitarre sieht nur alt aus, versprüht aber für meine Begriffe absoluten Vintage-Charme. 

Fender Roasted Pine Double Esquire

Die originalen Fender Esquire Gitarren aus den 50er Jahren kamen selbstverständlich nur mit einem Pickup am Steg. Das vorliegende limitierte Custom Shop Modell soll also eine Nachbildung einer vom Spieler personalisierten Version des Ursprungsmodells sein. In der Hals- und Stegposition verrichten dabei zwei sogenannte handgewickelte Crushed ’50-’51 Blackguard Pickups ihren Dienst. Auffallend ist das „Caballo Eggshell Relic“ Pickguard, das sich ebenfalls vom Original unterscheidet, der Gitarre aber absolut steht.
Die Rückseite des getönten Ahornhalses mit V-Form präsentiert sich auch schon schön abgespielt. Bundiert wurde die Gitarre mit 21 Medium-Vintage Bünden. Ansonsten ist eigentlich alles so, wie man es von der guten alten Tele kennt. Ab Werk wird die Gitarre mit einer Saitenstärke von .010 – .046 ausgeliefert.

 

Fender Custom Shop Roasted Pine Double Esquire

Fender Custom Shop Roasted Pine Double Esquire

 

Preis / Verfügbarkeit

Wie schon erwähnt, ist die Stückzahl für dieses  Custom Shop Modell verständlicherweise limitiert.
Bei Chicago Music Exchange wird das Modell momentan schon für etwa 3400 Euro angeboten.
Ohne Frage eine Menge Geld. Dafür bekommt man aber auch eine wirklich schöne Gitarre!
Schaut euch mal das Video von Nathaniel Murphy an. Es lohnt sich! 

Weitere Infos

Website des Herstellers

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: