Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
NAMM 2019: Auto-Tune Access - Tonhöhenkorrektur für wenig Geld

NAMM 2019: Auto-Tune Access - Tonhöhenkorrektur für wenig Geld  ·  Quelle: Antares Audio Technologie

Passend zur NAMM Show 2019 veröffentlicht die Software-Firma Antares Audio Technologies mit Auto-Tune Access eine kleine Einsteiger-Version ihren bekannten Pitch-Korrektur-Werkzeugs. Und das mit derselben Engine der Größeren und mit Kompatibilität zu Auto-Key. Der „Cher“-Effekt für jedermann!

Auto-Tune Access hilft euch beim Einpitchen

Die Firma Antares Tech präsentiert uns mit Auto-Tune Access eine kleine, aber trotzdem feine Einsteiger-Version, die für die richtige Tonhöhe eurer Audiodaten sorgt (vor allem natürlich Gesang). Und das passiert, wie auch in den anderen Versionen, live und fast latenzfrei. Ihr müsst lediglich die Tonart und die Skala angeben. Den Rest übernimmt das Plug-in. Ein weiteres Feature ist Humanize, das die Tonhöhe „menschlich“ mit leichten Fehlern versieht. Die Retune Geschwindigkeit könnt ihr auch frei von Slow über Medium nach Fast einstellen.

Die grafische Benutzeroberfläche ähnelt den großen Geschwistern. Am unteren Ende befindet sich ein Keyboard, das euch die gerade wichtigen Noten anzeigt. Das Auge hört schließlich mit. Sehr interessant ist auch die Möglichkeit, das optionale Plug-in Auto-Key davorzuschalten, das Tonarten und Skalen „scannen“ und an Auto-Tune Access weiterleiten kann. Das war es auch schon.

Preis und Spezifikationen

Antares Audio Technologies Auto-Tune Access erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 99 US-Dollar. Von dieser Version könnt ihr auch für weitere 99 US-Dollar auf Version EFX, für 199 US-Dollar auf Live und 299 US-Dollar auf die Pro-Version updaten. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.10.5 oder höher und Windows 8.1 oder höher als VST, VST3, AAX und AU in 64 Bit. Eine Demoversion wird ebenso auf der Website angeboten.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: