Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Fender

Als Reaktion auf einen wachsenden Markt mit neuen Spielern führt Fender 2021 mehrere Updates für Einsteiger-Modelle durch. Den Anfang macht die Squier Contemporary Series mit neuen Strats, Teles und Jaguars.

Squier Contemporary Series

Die Instrumente der Contempary Series gehören zu den sogenannten „High Performance Gitarren“, die durch moderne Interpretationen der Fender Klassiker ein komfortables Spielgefühl und bissige Klänge bieten. Diese neuen Modelle verfügen alle über modern gestimmte Squier SQRTM Pickups, Hälse aus geröstetem Ahorn für optimale Stabilität, ergonomisch geformte Halsübergänge für einen angenehmen Spielkomfort bis hin zu den obersten Bünden und lackierte Kopfplatten mit verchromten Logos für einen „Super-Premium-Look„. Macht euch gefasst auf außergewöhnliche Tonabnehmer-Konfigurationen, Coil-Tap-Schaltungen für Singlecoil-Töne, schwarze Hardware und abermals Floyd Rose Tremolos! (Wird das der Trend 2021?)

Stratocaster Special mit Trem oder Hardtail

Die Stratocaster Special verfügt über einen Satz Squier SQR Alnico Singlecoil-Pickups und eine ungewöhnliche Tonabnehmerbestückung. Der mittlere Pickup wurde deutlich weiter in die Nähe des Stegtonabnehmers verrückt. Die Version mit 2-Punkt-Tremolo ist in den Farben Black* und Sky Burst Metallic* erhältlich.

Das gleiche Modell gibt es auch mit einem Griffbrett aus Indian Laurel und String-through Hardtail Bridge für stabile Drop-Tunings in den Farben Pearl White* and Sunset Metallic. Bis hierhin beträgt der Preis jeweils 339 Euro.

Floyd Rose

Als dritte Option mit nur einem geringen Aufpreis wartet eine Version mit zwei Squier SQR Atomic Humbuckern, Coil-tap-Option und Double-locking Tremolo von Floyd Rose auf euch. Farblich geht es etwas gewagter zu, mit Shell Pink Pearl* und Gunmetal Metallic*. Preis: 359 Euro.

Contemporary Telecaster RH

Die Squier Contemporary Telecaster RH verfügt über ein ansprechendes Binding am Hals und Korpus mit einem SQR-Rail-Humbucker in der Stegposition und einem Atomic-Humbucker in der Halsposition. Die Hardware ist schwarz, die Kopfplatte jeweils passend lackiert. Farben: Pearl White*, Shoreline Gold* und Gunmetal Metallic*.

Contemporary Jaguar HHST

Am besten von allen gefällt mir die Squier Contemporary Jaguar HH ST in wunderschönem Sheroline Gold* (alternativ Sky Burst Metallic*). Tonabnehmerseitig erhält dieses Modell ein Paar SQR Atomic Humbucker mit Coil-Tap-Funktion und einem Schalter für seriellen oder Parallelbetrieb auf der oberen Kontrollplatte. Glücklicherweise wurde hier auf ein Tremolo verzichtet, stattdessen bekommt ihr eine Stop-Tailpiece Brücke für ein ssolides Saitengefühl, auch bei Drop Tunings. Preis: 339 Euro.

Weitere Informationen

Videos

…kommen sicher bald.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

4 Antworten zu “NAMM 2021: Squier Contemporary Series 2021”

  1. Dave sagt:

    Wo habt Ihr die Preise her?
    Bei Fender sind die jeweils bei 429 Euro!

  2. Marcel sagt:

    Wow…sowohl Jaguar als auch Tele können sich wirklich sehen lassen. Bin auf die ersten Bewertungen/Tests gespannt und ob sich der Preis beim großen T so niedrig hält!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.