Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
D'Angelico Ludlow Atlantic Bedford E-Gitarre Front

Drei Neuheiten für die NAMM  ·  Quelle: D'Angelico

Ich verbinde mit der Marke D‘Angelico vor allem Akustikgitarren und Abstecher Richtung Semi-Hollowbody E-Gitarren. Es gab zwar schon kleine Abstecher in den Bereich Solidbody, aber jetzt meint es die Firma wohl ernst. Bedford, Ludlow und Atlantic heißen die drei Modelle, die die Gitarristengemeinde aufgrund des Designs garantiert spalten wird. Hoffentlich ist der unveränderte Headstock nicht zu schwer, sonst wird es kopflastig.

D'Angelico Bedford E-Gitarre Front Slant

Bedford

Bedford

Die Offset mit besonders leichtem Body ist mit Seymour Duncan Pickups ausgestattet: schräger Single Coil am Hals, Humbucker am Steg – Modelle unbekannt. Der Humbucker ist per Push-Pull-Poti auch als Single Coil spielbar. Dazu kommt ein 6-Punkt-Tremolo im Strat-Stil und fünf Farbvarianten: Army Green, Black, Antique White, Black mit Ahorngriffbrett und Black mit Blue Pearl Schlagbrett. Es gibt auch eine Grateful Dead Variante mit tanzenden Bären.

D'Angelico Atlantic E-Gitarre Front Slant

Bedford

Atlantic

Single Cutaway im LP-Stil mit etwas geschwungenerer Kontur und Schlagbrett machen auf mich optisch einen gehobenen Eindruck im Vergleich zum zurecht altbackenem Vorbild. Die beiden Seymour Duncan Humbucker (Modell unbekannt) sind wie auch bei der Bedford per Push-Pull-Poti splitbar. Bellycut und dünner Body sollen Gewicht einsparen und Schulterschmerzen verhindern. Die Atlantic wird in Antique White, Black und Army Green hergestellt.

D'Angelico Ludlow E-Gitarre Front Slant

Ludlow

Ludlow

Die Offset soll trotz bzw. gerade wegen der sehr ungewöhnlichen Bodyform besonders gut bespielbar sein. Seymour Duncan Humbucker unbekannter Modellreihe sind auch hier wieder splitbar. Klanglich soll sie im Mittenbereich gut aufgestellt sein. Antique White, Black und Army Green sind auch hier wieder die Farbvarianten.

Preis + Marktstart

Auf der NAMM sollen die drei Solidbody E-Gitarren vorgestellt werden, ab März werden sie ausgeliefert. Preislich liegen sie bei eher angenehmen 699 bis 1199 USD. Schade, dass es wieder nur Rechtshänderversionen gibt.

Mehr Infos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Room To Move Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Room To Move
Gast
Room To Move

Designer waren doch immer die, die guten Geschmack hatten ??