Strymon Magento Eurorack Modul

Magento – das erste Eurorack Modul der Firma  ·  Quelle: Strymon

Auf der NAMM passieren Sachen, die hätte sich wohl keiner ausmalen können: Strymon will neben den sehr guten Effektpedalen nun auch im Eurorack-Markt mitmischen. Gute Karten haben sie dafür ja. Magneto ist Tape Echo, Looper und Phrase Sampler in einem. Und es gibt Anschlüsse en masse.

Magneto

„Expansiver Soundscapes and evolving, otherworldly tones“ verspricht Strymon. Magneto ist ein digitales Tape Delay mit vier „Abspielköpfen“, das auch Funktionen wie Looping, Phase Sampling, Vintage Spring Reverb, Phase Aligned Clock Multiplier, Chaos Oszillator und Zero Latency Sub Oszillator beherrscht. Alles mit einer ganzen Menge CV-In- und Outputs, die Fernsteuerung vieler Parameter erlauben.

An Reglern sind neben dem Volume der einzelnen Köpfe auch welche für Speed/Pitch, Rec Level, Dry Vol, Wet Vol, Repeats, Low Cut, Tape Age, Crinkle, Wow & Flutter und Spring. Dazu kommen Kippschalter Heads und Pan.

Am besten, ihr schaut euch die Videos in der unten verlinkten Playlist an. Das Teil ist wirklich außerordentlich komplex. Und Strymon-üblich hochwertig im Klang.

Preis und Verfügbarkeit

599 USD soll es kosten, auf der NAMM wird es vorgestellt. Mal sehen, ob der Preis nicht minimal zu hoch sein könnte.

Was meint ihr?

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: