Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Mixars Quattro

Mixars Quattro  ·  Quelle: mixars/djworx

Mixars Quattro

Mixars Quattro  ·  Quelle: mixars/djworx

Mixars haben zur NAMM 2017 ein neues Mischpult angekündigt, das mit dualem USB-Interface, integrierten MIDI-Controllern und vier Kanälen Club-DJs, Scratcher und DJ-Teams gleichermaßen anspricht.

Vier vollständige Kanalzüge mit eigenem Lautstärkeregler für den Sampler, 16 RGB Performance-Pads für Hotcues und Samples, dazu Loop- und Library-Controls, vier Channel-FX sowie eine Haupt-Effekteinheit mit 14 Klangverbiegern lassen euch den Tracks mächtig auf die Pelle rücken. Das geht auch als DJ-Team, denn der Quattro hat gleich zwei USB-Anschlüsse verbaut und natürlich auch zwei Kopfhörerausgänge (Standard/Miniklinke). Ein Blick auf die Rückseite zeigt vier Paar Phono/Line-Anschlüsse mit eigenen Erdungsschrauben. Raus geht’s via XLR, Klinke oder Cinch. Zwei Mikrofonbuchsen und Send/Returns sind ebenfalls an Bord.

Man darf also festhalten, dass der Quattro das Konzept des Mixars Duo auf vier Kanäle und zwei Protagonisten erweitert, die an bis zu vier Turntables/CDJs ihr Können zum Besten geben dürfen.  Auch nahtlose DJ-Wechsel sind mit dem Pult kein Problem, „Traktor Scratch“ mal ausgenommen.

Features

  • Vierkanal-Digitalmixer für Serato DJ
  • 16 RGB-Pads für Hot Cues und Sampler
  • 2 USB-Audioanschlüsse
  • 2 Mikrofoneingänge
  • 4 wählbare Effekte pro Kanal (Filter, Noise, Gate, Crush)
  • 14 Send/Return Effekte
  • komplett MIDI-konfigurierbar
  • Trim-Regler für den Mastervolume
  • 24 Bit Master Out
  • solides Metallgehäuse
  • Autoloop Encoder
  • Sampler Switch
  • Lautstärkeregler für Sampler

Mixars Quattro kostet voraussichtlich 1499 Dollar und soll im Frühjahr 2017 verfügbar sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: