von peter | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mixars Uno

Mixars Uno  ·  Quelle: djworx

ANZEIGE

Mixars Uno ist ein Battlemixer im Vollmetallgehäuse, der im ersten Moment aufgrund seiner Namensgebung vermuten lässt, ein funktionsreduzierter Mixars Duo zu sein. Im Grunde ist dies richtig, aber irgendwie auch nicht. Denn im Gegensatz zum Serato-kompatiblen Mixars Duo hat das kleine Brüderchen kein integriertes Audiointerface. Außerdem verzichtet das Gerät gänzlich auf MIDI-Controller und Pads und bietet stattdessen „lediglich“ Basisfunktionen, dies aber mit professionellem Anspruch.

ANZEIGE
ANZEIGE

Mixars Uno verfügt über zwei Kanäle, denen Line- und Phono-Signale zugeführt werden können. Dazu kommt ein regelbarer, mit einem Zweiband-EQ ausgestatteter, kombinierter Mike/Line-Input (XLR/Klinke und Cinch hinten, Miniklinke oben). In die PA geht’s via XLR (Master) oder Cinch (Master, Booth, Rec). Kopfhörerausgänge in Form von Standard- und Miniklinkenbuchsen sind vorn zu finden. Jeder Kanalzug wartet mit Gain-Regelung, Dreiband-EQs und kombiniertem Hoch-Tiefpassfilter auf. Der Crossfader und die Linefader sind ist hinsichtlich der Flankensteilheit anpassbar und invertierbar.

Ein besonderes Kennzeichen des Mixars Uno: Hier kommt erstmalig und exklusiv der Galileo Kallisto Crossfader zum Einsatz, ein laut Hersteller „messerscharfer“ kontaktloser Dual-Rail-Crossfader mit hoher Lebensdauer. Außerdem findet sich oben in der Kopfhörersektion der bei Scratchern beliebte, aber recht selten anzutreffende Cuefader statt eines Cuemix-Potis ein.

Das Layout ist klassisch und wendet sich, ähnlich wie Mixars Cut, klar an Scratcher, die ein Pult ohne viel digitalen Schnickschnack und Effekthascherei suchen. Über die Qualität und Beschaffenheit des Galileo Kallisto Faders kann aktuell nur spekuliert werden, doch spätestens zur NAMM 2017 dürften weitere Infos und erste Hands-on-Eindrücke zum Mixars Uno sicher folgen.

Preis und Verfügbarkeit sind uns noch nicht bekannt. Die offizielle Verlautbarung gibt’s bei djworx einzusehen.

Features

  • Zweikanal-Mixer
  • Regelbarer Booth Output
  • XLR-Master-Output
  • Crossfader/Channel Reverse und Fadercurve-Regler
  • Aux-Eingang (Miniklinke, Cinch)
  • Mikrofonanschluss
  • Dreiband-EQ und Kombifilter pro Kanal
  • Digitale Signalverarbeitung
  • Cue-Master-Monitoring
  • Cuemix-Fader
  • Zwei Kopfhöreranschlüsse
  • Phono/Line-Input pro Kanal
  • Levelmeter pro Kanal
Mixars Uno

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.