Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Momo Müller veröffentlicht Korg Volca Sample Editor VST Editor und Controller

Momo Müller veröffentlicht Korg Volca Sample Editor VST Editor und Controller  ·  Quelle: Momo Müller

ANZEIGE

Der Software-Entwickler Momo Müller präsentiert uns mit seinem neuen Korg Volca Sample Editor VST Editor und Controller eine Software-Steuerung für den gleichnamigen Hardware-Klangerzeuger. Optisch erinnert das Plug-in, das ihr auch standalone betreiben könnt, natürlich und wie immer an das Original. Es lässt sich Version 1 und 2 der Hardware fernsteuern. Auch hier ist der Preis für das Tool für alle Besitzer oder Interessenten des kleinen Samplers sehr attraktiv. Sehr schön!

ANZEIGE
ANZEIGE

Momo Müller Korg Volca Sample Editor VST Controller

Mit dem Korg Volca Sample Editor VST Editor und Controller erweitert der Programmierer Momo Müller seine mittlerweile große Bibliothek an Software Tools zum Fernsteuern von Hardware-Klangerzeugern. Natürlich wird mit diesem Neuzugang der bekannte und beliebte kleine Sampler in der alten, aber auch erneuerten Version bedient. Wie immer stehen euch in der Software alle Parameter der Hardware als Regler zur Verfügung. Diese könnt ihr im Song abspeichern und über Automationen in der DAW bewegen.

Darüber hinaus findet ihr auf dem grafischen Interface nebeneinander alle Funktionen und Parameter, die in der Hardware nur über Untermenüs erreichbar sind. Sogar die versteckten Parameter „Sample Start Delay“, „Sample“ und „Reverb Mix“ aus dem Volca Sample 2 wurden integriert. Die beiden obligatorischen X/Y-Pads mit freier Belegung der Funktionen sind ebenso mit dabei. Dazu gibt es einen Zufallsgenerator, der alle Parameter eines „Parts“ durcheinander würfelt. Part Presets könnt ihr ebenfalls abspeichern und in die Part-Sektion importieren. Ganze Kits lassen sich auch abspeichern.

Preise und Daten zu Momo Müller Korg Volca Sample Editor

Momo Müller Korg Volca Sample Editor VST and Standalone erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 6,90 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX (auch M1-kompatibel) und Windows standalone, als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Zur Erklärung und als Einführung könnt ihr euch das angefügte Video anschauen. 50 Presets legen dem Paket bei.

Die dazugehörige Hardware zu der Controller-Software gibt es zurzeit hier bei Thomann.de (Affiliate) zum Preis von 155 Euro anstatt 175 Euro.

Weitere Informationen zu Momo Müller und der Software

Video zu Momo Müller Korg Volca Sample Editor

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Momo Müller veröffentlicht Korg Volca Sample Editor einen Plug-in Controller”

  1. Thomas sagt:

    Wie funktioniert das mit der ersten Version, die ja keinem USB-Anschluss hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.