Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Modular-Boutique

Modular-Boutique: Cat v2, Catnip, Inertia und AVS-LFO-2  ·  Quelle: 2hp, Gearnews

ANZEIGE

Zu Halloween wird es gruselig in der Modular-Boutique: Die 2hp Cat ist zurück und bringt mit Catnip einen teuflischen Spielgefährten mit. Außerdem: New Systems Instruments präsentiert mit Inertia einen außerordentlich vielseitigen „Movement Simulator“ und AvonSynth zeigt einen spannungsgesteuerten LFO mit vielen kreativen Möglichkeiten.

ANZEIGE
ANZEIGE

2hp Cat v2 und Catnip – nur bis Halloween!

2hp Cat v2 und Catnip

2hp Cat v2 und Catnip

Schon einmal beglückten die Schmalformat-Spezialisten von 2hp uns zu Halloween mit einem furchterregenden Katzenmodul. Das war im Jahr 2018. Drei Jahre später ist die Cat zurück von den Untoten und treibt wieder ihr Unwesen im Eurorack. Das samplebasierte Modul mit der patentierten Katzensynthese™ arbeitet diesmal in 96 kHz/24 Bit und ist noch launischer als zuvor. Das Alter und der Gemütszustand der Katze sind manuell oder per CV regelbar. Ein Gate-Signal am Pet-Eingang feuert die Samples ab.

Und wenn euch das nicht schon schrecklich genug ist, könnt ihr euch noch das Ergänzungsmodul Catnip ins Rack schrauben. Catnip (Katzenminze) treibt Katzen bekanntlich in den Wahnsinn. Fünf Geschmacksrichtungen stehen zur Auswahl: Grumpy, Nyan, Smudge, Keyboard und lol. Die Dosis ist regelbar. Außerdem könnt ihr mit einem Regler zwischen Nass- und Trockenfutter überblenden.

Die Module Cat v2 und Catnip sind nur bis Halloween 2021 erhältlich (also nur noch wenige Tage!) – danach soll das teuflische Duo wieder begraben werden. Zwar gibt es sie auch einzeln zu kaufen (für je 99 US-Dollar), aber das wäre ziemlich sinnlos. Das Bundle kostet 159 Dollar.

New Systems Instruments Inertia

New Systems Instruments Inertia

New Systems Instruments Inertia

Zurück zur Tagesordnung. Das neue Modul Inertia von New Systems Instruments ist vom Serge Dual Universal Slope Generator inspiriert. Es handelt sich um einen Bewegungssimulator, der aus den Eingangssignalen und seiner eigenen Trägheit (Inertia) Spannungskurven generiert. Laut Hersteller vereint das Modul verschiedene, scheinbar gegensätzliche musikalische Funktionen in einer eleganten Abstraktion. Nun denn.

Interessant ist aber, was New Systems Instruments als Anwendungsbereiche des Moduls vorschlägt. Inertia soll sich nicht nur als Oszillator, als Filter mit steuerbarer Resonanz und als Envelope Generator nutzen lassen, sondern auch als LFO-Teiler, Skew-LFO, spannungsgesteuerter Slew-Limiter und perkussive Klangquelle. Nicht schlecht! Das Modul arbeitet wahlweise im Rise/Fall- oder im Value/Skew-Modus. Mit je vier CV-Eingängen und Potis nehmt ihr Einfluss auf das Geschehen.

Inertia ist jetzt zum Preis von 329 US-Dollar erhältlich.

AvonSynth AVS-LFO-2

AvonSynth AVS-LFO-2

AvonSynth AVS-LFO-2

Der neuseeländische Hersteller präsentiert mit AVS-LFO-2 sein zweites LFO-Modul. Der spannungsgesteuerte LFO bietet Ausgänge für Sinus, Dreieck und Rechteck, wobei die Dreieckschwingung mit dem Skew-Regler und dem dazugehörigen CV-Eingang von Sägezahn über Dreieck bis Ramp (Sägezahn steigend) variiert werden kann. Mit einem Schalter lassen sich drei Frequenzbereiche wählen; insgesamt liegt der Frequenzumfang bei etwa 0,1–20 Hz. Neben einem Eingang zur Frequenzmodulation bietet das Modul auch einen Reset-Input nebst Schalter. Ein vielseitiges LFO-Modul in 10 HP Breite, das zudem nicht viel kostet und sich bestimmt in vielen Racks gut machen würde.

AVS-LFO-2 ist jetzt zum Preis von 120 Euro erhältlich.

Videos zur Modular-Boutique

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.