von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Erica Synths Moritz Klein mki x es.EDU

Erica Synths Moritz Klein mki x es.EDU  ·  Quelle: Erica Synths

ANZEIGE

Erica Synths stellt zusammen mit Moritz Klein eine neue Serie von Eurorack-Modulbausätzen namens mki x es.EDU vor. Die DIY-Kits sollen nicht nur an die modulare Synthese heranführen, sondern gleichzeitig einen tieferen Einblick in den Aufbau und die Funktionsweise der elektronischen Schaltungen bieten. Ein VCO-Modul macht den Anfang, acht weitere sollen folgen.

ANZEIGE

Erica Synths mki x es.EDU

Dass Erica Synths an einer neuen Serie von „Lern-Modulen“ arbeitete, war seit Längerem bekannt; Ende 2019 hatte der Hersteller die bisherige DIY-Serie zugunsten der Neuentwicklungen eingestellt. Bis zur Vorstellung der neuen Module hat es noch rund zwei Jahre gedauert. Jetzt zeigt Erica Synths die neue Modulserie mki x es.EDU, die in Zusammenarbeit mit dem Synthesizer-DIY-YouTuber Moritz Klein entstanden ist.

mki x es.EDU Modulserie

mki x es.EDU: Neue DIY-Modulserie

Mit mki x es.EDU möchten Erica Synths und Moritz Klein euch noch tiefer in die Entwicklung und Funktionsweise von Synthesizer-Schaltungen eintauchen lassen, als es bei herkömmlichen Selbstbau-Modulen der Fall ist.

Die meisten anderen DIY-Module setzt man einfach anhand des Bauplans zusammen. Meist erfährt man nicht viel darüber, weshalb die einzelnen Bauteile zum Einsatz kommen und wie sie zusammen funktionieren. Hier möchten Erica Synths und Moritz Klein ansetzen und einen tieferen Einblick geben. Beim Zusammenbau der Module wird man Schritt für Schritt durch den Aufbau der Schaltungen geführt und erfährt, weshalb die Entwickler sich für bestimmte Bauteile entschieden haben und wie sich das auf das gesamte Modul auswirkt. mki x es.EDU soll also nicht nur eine Serie von günstigen DIY-Modulen sein, sondern gleichzeitig einen Einstieg in die Schaltungsentwicklung bieten.

mki x es.EDU VCO

mki x es.EDU VCO

Zum Start hat Erica Synths nun das VCO-Modul der Serie veröffentlicht. Trotz des recht einfachen Aufbaus soll der Oszillator mit Sägezahn-Kern ein „einigermaßen genaues Volt/Oktave-Tracking“ bieten. Das Modul ist mit Ausgängen für Sägezahn- und Pulsschwingung sowie mit 1 V/Oct-, FM- und PWM-Inputs ausgestattet.

Insgesamt soll die Serie neun Module umfassen, darunter neben dem VCO einen VCF, ein duales VCA-Modul, eine Hüllkurve, Noise/S&H, Wavefolder und einen Mixer. Auch ein Stereo-Mixer mit Kopfhörerverstärker und sogar ein Sequencer sind geplant. Alle 4-6 Wochen soll ein neuer Bausatz erscheinen. Darüber hinaus plant Erica Synths ein passendes Eurorack-Gehäuse mit einer DIY-Stromversorgung.

Preis und Verfügbarkeit

Der mki x es.EDU VCO von Erica Synths und Moritz Klein ist jetzt zum Preis von 60 Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich.

ANZEIGE

Mehr Informationen zu Erica Synths

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • mki x es.EDU: Neue DIY-Modulserie: Erica Synths
  • mki x es.EDU VCO: Erica Synths
ANZEIGE

2 Antworten zu “mki x es.EDU: Synthese lernen mit Erica Synths und Moritz Klein”

    mosonic sagt:
    0

    Ich fände es super, wenn Ihr den YT-Kanal von Moritz Klein direkt verlinken würdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert