Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Lava Music Chemist Creations

Lava Music Chemist Creations  ·  Quelle: Lava Music

Wenn ihr auf der Suche einer Akustikgitarre seid und auf zukunftsorientierte Ideen steht, seid ihr bei der Lava Music Chemist Creations Edition genau richtig. Diese Instrumente sind mal so richtig anders. Sehr gut!

Lava Music

Der noch junge amerikanische Firma wurde 2013 von Zitian Lu gegründet. Zu Beginn verkaufte Lava Music hochwertige Musikinstrumente anderer Hersteller. Später erkannte man, dass auch die Fabrikanten von Musikinstrumenten der Spitzenklasse ihre Innovationen eingestellt haben und auf ihren Erfolg aus der Vergangenheit vertrauten. Daher begann das Unternehmen mit der Entwicklung eigener Produkte, die auf Innovation und Technologie basieren.

Die neuen Instrumente sind definitiv komplett eigenständig und versuchen gar nicht erst sich an den Bekannten und Bewährten Modellen der Geschichte zu orientieren. Stattdessen wird in fast jedem Aspekt ein neuer Weg eingeschlagen – beginnend beim Grundmaterial. Anstelle von Holz wird Kohlefaser benutzt.

Lava Music Chemist Creations

Zusammen mit Chemist Creations wurde nun eine kleine Sonderedition erschaffen. Sie ist in den Ausführungen Coral White (SiO2) and Green Chaud (NaCl) erhältlich, irgendwo zwischen Kunst und Modedesign, und basiert auf dem Modell der Lava Me Pro. Der Korpus besteht komplett aus einem einzigen Stück Kohlefaser und wird im Spritzgussverfahren hergestellt. Der Vorteil: Die Instrumente sind sehr leicht und gleichzeitig äußerst stabil. Egal wie stark die Temperatur schwankt oder wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist, die Gitarren werden immer konstant in ihrer Einstellung bleiben. Klingt das nicht nach der perfekten Reisegitarre?

Integrierte Effekte (auch bei akustischem Spiel!)

Es klingt nach Zauberei und funktioniert doch. Der eingebaute FreeBoost Tonabnehmer / Vorverstärker-System verfügt über drei Effekte: Reverb, Chorus und Delay. Besonders hervorzuheben ist hier, dass diese Effekte auf Wunsch auch unplugged, also ohne die Zuhilfenahme eines externen Verstärkers, direkt aus dem Instrument heraus zu hören sind. Ist das nicht irre?

Klingt das?

Klar, Holzinstrumente haben einen über Jahrhunderte etablierten Klang, den man nicht missen möchte. Doch die Instrumente von Lava Me haben definitiv ihren eigenen Charme, wie ihr in den unten verlinkten Videos sehen und hören könnt. Ich glaube sogar, dass man unter Zuhilfenahme von Flatwound-Saiten etwas mehr Wärme aus den Instrumenten kitzeln könnte.

Preis

Die beiden Ausführungen der Lava Music Chemist Creations kosten 899 US-Dollar. Ehrlich gesagt hätte ich mit mehr gerechnet. Denn vergleichbare Geigen, Celli oder Akustikgitarren anderer Hersteller, die ebenfalls aus Kohlefaser bestehen, sind meines Wissens nach erst ab einem vierstelligen Betrag zu haben.

Weitere Informationen

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.