Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sample-Pack von DJs for Climate Action und Greenpeace

Sample-Pack von DJs for Climate Action und Greenpeace  ·  Quelle: DJs for Climate Action

Die 2011 gegründete Organisation „DJs for Climate Action“ – kurz DJs4CA – startet in Kooperation mit Greenpeace ein sehr interessantes Projekt. Ihr könnt dabei mitmachen, alles was ihr tun müsst, ist ein Sample-Pack downloaden, ein Musikstück damit machen und dieses dann per E-Mail einreichen. Mit dem richtigen Track und ein bisschen Glück gewinnt ihr sogar eine Veröffentlichung auf Vinyl.

Greenpeace und DJs for Climate Action

Wie möchten wir unsere Zukunft klingen lassen?“ Unter diesem Motto starten Greenpeace und DJs for Climate Action einen gemeinsamen Wettbewerb. Wer daran teilnehmen möchte, muss zunächst ein Sample-Pack herunterladen, dessen Sounds von den Umweltaktivisten über mehrere Jahre auf der ganzen Welt aufgenommen wurden. Dazu gehören die Geräusche von zusammenbrechendem arktischem Eis, Stürme im Amazonas, zusammenprallende Wellen des Pazifik oder Walgesänge.

Während all diese Sounds ihre eigene Geschichte erzählen, sollt ihr mit diesen Samples neue Musik erschaffen. Der Stil spielt dabei keine Rolle, es kann also Ambient, Techno, Electro oder Rockmusik dabei herauskommen. Wichtig ist nur den Zeitrahmen zu beachten: Bis zum 28. Februar 2021 muss der Titel im Kasten sein und online eingereicht werden.

Eine Jury entscheidet dann, welche Titel auf einer digitalen Veröffentlichung und der geplanten Vinyl-Edition (auf grünem Vinyl) landen. Zu der Jury gehört unter anderem Matt Black. Der Künstler ist nicht nur Mitbetreiber des Labels Ninja Tune, sondern gehört auch zu dem Musikprojekt Coldcut, das in den 90er-Jahren bereits einen Track aus Sounds gemacht hat, die bei der Rodung des Regenwalds entstehen.

Falls der von euch gemachte Titel nicht auf der Compilation oder der Schallplatte landet, könnt ihr die Musik nach dem Wettbewerb auch selbst veröffentlichen. Die Samples sind „royalty-free“ – ihr dürft sie also ebenso für eigene Projekte benutzen, die Organisatoren wünschen sich allerdings, genannt zu werden.

Weitere Infos

8 Antworten zu “Musikwettbewerb mit einem kostenlosen Sample-Pack von Greenpeace”

  1. Green Dino sagt:

    DJs for Climate Action ;)

  2. Guitana sagt:

    Witzig, neulich las ich noch, dass Vinyl so unfassbar schlecht für die Umwelt ist, jetzt macht Greenpeace einen Wettbewerb, bei dem man eine Vinyl-Pressung gewinnen kann…Doppelmoral oder unwissen?

    • Green Dino sagt:

      Vinyl kann man soweit ich weiß recyclen, hat dann halt ne komische braun-graue Farbe. Es gab auch schon Releases auf solchen Recycle-Vinyls…

    • sndrsklr sagt:

      Das war auch spontan mein erster Gedanke. Das Video von Benn Jordan (aka Flashbulb) auf Youtube dazu ist sehr empfehlenswert. Auch wenn ich viele positive Dinge mit Vinyl verbinde, der Umweltaspekt wiegt aber leider doch sehr schwer.

  3. Daniel sagt:

    Ich finde das eine sehr coole Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.