von Moogulator | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Korg NTS-2

Korg NTS-2  ·  Quelle: Korg

ANZEIGE

Den Überblick behalten und Synthese verstehen, ist manchmal mit der Visualisierung viel einfacher. Deshalb haben sich manche ein Oszilloskop angeschafft oder man schaut sich die Frequenzbereiche mal genauer an. Das Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit von Korg wird in einer fast fertigen Version zum selbst zusammenschrauben geliefert und kann sogar noch mehr als nur analysieren. Optional könnt ihr es mit dem „Patch & Tweak“ Buch von Bjooks erwerben. Jetzt könnt ihr beide Versionen in den Läden bestellen.

ANZEIGE

Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit

Ich wollte es schon lange und warte jetzt mit Besitz eines Gerätes namens DS212 fast ein Jahr auf das kleine Korg-Gerät, da es noch vielseitiger ist und für Audioanalyse „optimiert“ wurde. Die Bauteilsituation und das allgemeine Chaos hatte damals zur Ankündigung das nützliche Gerät im Handtaschenformat verzögert. Aber nun ist es sogar ohne Buch im Bundle lieferbar.

Einzelne Oszilloskope für zwei Signale gibt es bereits für zirka 100 Euro, jedoch ist nicht jedes perfekt. Dieses Gerät kann zwei Stereosignale und damit 4 Kanäle grafisch darstellen und je zweifach die Grundwellenformen selbst erzeugen, um als Referenz oder Testsignal zu dienen. Um die Signale nach außen zu geben, sind 2 Monoausgänge vorgesehen sowie die Durchreichung der Signale vom Eingang. Das ist eine sehr musikerfreundliche Anordnung, zumal Oszilloskope oft unpraktische Klemmen verwenden und damit erst einmal Vorarbeit zu leisten ist, die mit dem Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit unnötig ist.

KORG NTS2

KORG Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit

Details

Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit kann mit Batterien oder über USB-C arbeiten, bietet neben dem vierstrahligen Oszilloskop ein Stimmgerät und ein Spektrum-Messgerät, welches die Inhalte der Frequenzbereiche anzeigt. Alle drei sind sehr nützliche Werkzeuge für Musiker und zum Verstehen von Klängen geeignet. Es arbeitet ausschließlich im Hörbereich von 20 Hz bis 20 kHz und ist exakt nur für den Audioanwendungsfall gemacht.

ANZEIGE

Das Buch ist optional auch dabei

Das Buch „Patch & Tweak“ stammt von Bjooks und enthält einige Tipps von bekannten Sounddesignern und Musikern sowie Entwicklern (Fumio Mieda, Tatsuya Takahashi (beide Korg), Dina Pearlman, David Friend (beide ARP), Pete Townshend, Jean-Michel Jarre, Richard Devine, Andrew Huang). Es bietet 216 Seiten an Informationen zu MS-20, ARP 2600 M, Volca Modular, dem Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit selbst und den beiden kleinen Sequencern SQ-1 und SQ-64. So ist auch der Einsteiger nicht überfordert.

NTS-2 Rückseite

Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit Rückseite

Mehr Informationen über Korg und das Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit

Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit kostet nach wie vor 229 Euro und ist jetzt in den Läden verfügbar. Es wird optional mit einem Buch über Korg-Geräte aus der Reihe Patch & Tweak ausgeliefert und ist als „Bausatz“ in 10 Minuten zusammengeschraubt. Dabei muss niemand löten, sondern nur das Gehäuse zusammenschrauben. Es ist also dasselbe Verfahren wie beim NTS-1. Ihr bekommt das Set hier bei Thomann*. Die Hardware separat gibt es hier bei Thomann*.

Affiliate Links
Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit
Affiliate Links
Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit
Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit
Kundenbewertung:
(4)

Video zum Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

5 Antworten zu “Korg Nu:Tekt NTS-2 Oscilloscope Kit: Jetzt auch einzeln verfügbar!”

    Ted sagt:
    0

    Sehr nett, gerade gestern habe ich mich aus den im Artikel genannten Gründen (es gibt kaum etwas brauchbares) nach Software-Oszilloskopen umgesehen. Das NTS-2 wäre ziemlich ideal.

    Emmbot sagt:
    -1

    Na toll jetzt wo ich ein Oszilloskop habe. Das mit dem Durchschleifen ist toll, der Preis aber nicht.

    Marco sagt:
    0

    Ich habe schon ein altes Röhren Oszilloskop, das ist mal geil! Frisst ein bisschen Strom, macht aber gleichzeitig warm im Winter! Also Win win würde ich mal behaupten 🤣🤣🤣, und dann hätte ich noch das 30€ China Oszilloskop das ich mit einem attenuatur und einer Frontplatte ausgestattet habe, es hängt nun fein festgeschraubt im Eurorack drin und macht tolle Analysen über Wellenformen bis hin zu Stromverläufen in cv Leitungen. Brauchst du jedoch nur um deine Module besser zu verstehen was die da treiben. Am Ende brauchst du es nicht mehr! UND zum musizieren sowieso nicht! Ansonsten Thema verfehlt. So viel Geld für ein Oszilloskop auszugeben, na ja, wers braucht….. im Nachhinein sag ich, 1x anschauen und dann wars das. Es kommt dann die ernüchternde Einsicht, dass ja war mal interessant anzusehen, aber ansonsten ist es zum rumdudeln völlig sinnlos 🌞👍

    BeLa sagt:
    -1

    Der Preis ist happig, wenn die Buchsen genau so fragil sind wie beim nts-1, dann lieber nicht. Da sind die Foren voll mit Defekten. Das nts-1 ist MEGA! Allerdings wäre es cool z.B. 3 davon als Art robuste VolcaGroovebox-nts-3 zusammen zu packen.
    Für den genannten Preis sollten unbedingt noch Utilitys wie beim MordaxDATA mit angeboten werden. Clockmodifyer etc… Oder eine Art RetroKits RK006…

    Falk sagt:
    0

    Der Clarity M Stereo hat keine Durchzeichnung bzw. vernünftige Audioanschlüsse und NTS-2 fehlen die Funktionen des Clarity M. Das hätte eigentlich der Knaller sein können.