Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Klevgränd DAW LP Plugin

Klevgränd DAW LP Plug-in  ·  Quelle: youTube/Klevgränd

Klevgränd hat ein neues Plug-in für Vinyl-Fans veröffentlicht. Dabei lassen sich sowohl Attribute einer Schallplatte als auch eines Turntables konfigurieren. Diverse Stellschrauben, darunter verstaubte Tonabnehmersysteme, zerkratzte Schallplatten, Noise und Brummschleifen erlauben euch, den Klang möglichst nah an den gewünschten Hi-Fi- oder Low-Fi-Sound zu bringen. Dazu gesellen sich Regler für die Amp-, Kabel- und Nadelqualität sowie ein Satz „Pots“ für den Input- und Output-Gain und das Mischungsverhältnis.

Die in Stockholm ansässige Firma Klevgränd ist seit 2014 am Start und hat seitdem gut zwei Dutzend Synth-, Utility- und FX-Plug-ins veröffentlicht. Erst vor Kurzem haben die Schweden ihre Browser-basierte Kassettenemulation WebCasette als Plug-in veröffentlicht, nun kommt eine Vinyl-Emulation dazu und in der Tat könnte man bei Betrachtung des nachstehenden Videos ad hoc glauben, man würde einer alten, analogen Schallplatte lauschen und nicht einer digitalen Konserve.

Vinyl Plugins

Allerdings sind Klevgränd mit ihrem neuen Plug-in nicht allein auf weiter Flur. iZotope beispielsweise haben mit Vinyl eine Lösung am Start, die on-top mit Geschwindigkeits-Emulationen, Warp-Models und Klang-Dekaden (mach mal den Sound einer 50er-Jahre Elvis 7-Inch, bitte) aufweist – und noch dazu kostenlos über den Tisch wandert.

Außerdem gibt es das Waves Abbey Road Vinyl Plug-in, das mit deutlich mehr Optionen, diversen Cartridges, Gleichlaufschwankungen und Co antritt, aber auch stattliche 250 Bucks UVP aufruft. Dagegen wirkt das Klevgränd-Plug-in um einiges schlanker und stromlinienförmiger für schnelle Ergebnisse.

DAW LP Plug-in ist als Audio Unit für macOs sowie VST und AAX für Mac und Windows erhältlich, außerdem als iOS/AUv3. Zur Markteinführung gibt es 50 Prozent Rabatt auf die Desktop-Versionen und 30 Prozent für die Tablet-Edition.

Preise

AU/VST/AAX $ 19,99 (Bis zum 10. Juli, dann $ 39,99)

iOS (nur AUv3) $ 7,99 im App Store (38% Rabatt bis zum 10. Juli)

Link zur Hersteller-Website

 

Weitere Links und interessante Inhalte

Die besten Turntables für Einsteiger und Profis

Knochen, Glibber und Rasierklingen: was man alles in Schallplatten pressen kann …

DJs sind doch Musiker – mit Videobeweis

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast

mein problem mit all diesen plugs ist, dass niemand diese bisher als synths gedacht hat. nicht vorhanden: direkte bpm_sync, sync_delay, pitch_contrl, env_follower. bei all dem vorgespielten aufwand, bleibt es doch nur: lässtig, ungewollt, eben ein störgeräusch. nostalgiker sollten da lieber den plattenschneider ihres vertrauens finden. Vinyl ist immer noch das bessere orginal. die gewollte patina kann dann eingespielt werden. vorraussetzung dafür ist allerdings, entsprechende hardware. ja, ja: ein teufelskreis.