Jetzt heißt es anschnallen: Behringer bereitet den 808-Day vor!

Jetzt heißt es anschnallen: Behringer bereitet den 808-Day vor!  ·  Quelle: sonicstate

Auf der Facebook-Seite des Hardware-Herstellers Behringer tauchte vor Kurzem diese Hinweis-Nachricht auf: 8th of August? Just two more days to go. Fasten your seat belt. Das riecht nach Fertigstellung ihres Roland TR-808 Klons RD-808 rechtzeitig zum 808-Day am 08. August – oder etwa nicht?

Kommt die RD-808 am 808-Day?

Zur Superbooth 2018 wurde in Berlin hinter verschlossenen Türen für ausgewählte Presseleute Behringers TR-808 Klon klammheimlich vorgestellt. RD-808 soll sie heißen und natürlich eins-zu-eins das wiedergeben, was das legendäre Original auch kann. Nämlich fette Beats erzeugen und Drum-Patterns erstellen.

Sogar das Äußere entspricht fast der alten Roland TR-808. Natürlich wurden weitere moderne Funktionen integriert, wie ein Wave Designer, Kompressor, ein Dual-Mode-Filter mit eigenen Reglern auf der Frontplatte, MIDI- und sogar USB-Anschlüsse. Und das mit dem typisch analogen Sound – also keine Replik, die Roland durch ACB-Technologie emuliert.

Roland hält sich noch ziemlich bedeckt zum 808-Day und kündigt lediglich ein paar neue Sneaker in Zusammenarbeit mit Puma und im Look der TR-808 an. Naja.

Preis und Spezifikationen

Leider gibt es noch keine weiteren Informationen und Spezifikationen zu Behringers RD-808. Auch zu Preisangaben äußert sich der Hersteller noch nicht richtig. Aber das werden wir pünktlich zum 808-Day hier nachtragen.

Update: Der Preis der RD-808 soll unter 400 US-Dollar liegen. Und zum 909-Day wird es den nächsten „Knaller“ geben: die Behringer RD-909!

Mehr Infos

Video

11
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

808 the movie !?

Gelungener Seitenhieb Richtung Roland, mit den Sneakern. Die habe es echt versaut ihre eigenen Helden neu auf zu legen, die Boutique Dinger sind einfach zu klein, und für virtuell analog viel zu teuer und warum nur 4 Stimmen???! Behringers Model D ist der erste Streich in Richtung Moog, und mehr als nur gelungen. Jetzt ist Roland dran!

lena

sehe ich genau so. wenn die anderen hersteller die trands verschlafen oder nur einen abklatsch machen um schnell viel kohle zu machen brauchen sie sich auf dauer nicht wundern wenn das konzept nicht aufgeht. wirklich lachhaft einen VA mit 4 stimmen da fehlen einem echt die worte. zusätzlich im mäuseformat ;) wenns nicht noch bis 2030 dauert dann wirds sicher super.

ein yt video…….. hatte etwas mehr erwartet

Ja, is ein bissl dünn.

Philipp

Dachte auch da kommt mehr….in den Kommentaren bei Facebook hat Behringer ein bisschen was angesprochen. Preis unter 400$ und lieferbar ab Ende des Jahres

Mal wieder nur Ankündigungen ohne wirklich was zu liefern… dies kommt, das kommt… bald, bis Ende Jahres… nervt langsam die Marketingstrategie von Behringer

lena

im grossen und ganzen gebe ich dir recht. dennoch ist es mir lieber so als ein halbherziges und halbfertiges produkt. trotzdem nervt das stimmt dann lieber nichts mehr sagen.

Aven

klar, halbfertige produkte braucht kein mensch. die sollen ihr zeugs einfach entwickeln, fertig bauen ankündigen und 2-4 wochen später in die läden stellen.

Eben. Wenn man nicht viel zu sagen hat, dann sollte man lieber nicht so viel Wirbel machen. Sondern einfach ohne Ankündigung raus damit.

Auf jeden Fall!