Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Sim1 XT-1 PEdal Modelling Front

XT-1  ·  Quelle: Sim1

Gitarrenmodelling ist nicht neu. Allerdings als Pedal, das aus „jeder“ Gitarre „jede“ andere machen kann, ist zumindest für uns etwas Neues. XT-1 heißt das Effektpedal von Sim1, das neben E-Gitarren auch akustische beherrscht.

XT-1

Es wurde bereits auf der Musikmesse 2017 gezeigt, dann wurde es still. Der neue Anlauf der Italiener zielt auf die NAMM. XT-1 lernt in einer Minute erst eure Gitarre, indem ihr ein paar Skalen und Akkorde einspielt. Dann nimmt man einfach eines der 12 Werkspresets von anderen Gitarren und man hat klanglich eine komplett andere Gitarre.

Ich vermute, da arbeiten ein EQ und vielleicht ein Dynamikwerkzeug wie ein Transient-Shaper im Inneren. Die Wandlung geschieht bei 48 oder 96 kHz und erzeugt keine Latenz (Verzögerung) beim Berechnen.

Ab Werk sind beispielsweise eine Gibson Les Paul Custom 1973, Musicman Axis, Fender Telecaster 1964 oder akustische Gitarren wie die Martin D35 oder eine Gibson J200 dabei. Über USB oder WiFi und einer speziellen Smartphone App (iOS + Android) kann man die Presets verändern und neue dazu kaufen. Klingt für mich nach einem soliden Konzept.

Preis + Datum

Zur NAMM 2018 soll es offiziell gezeigt werden. Der Preis ist noch nicht genannt worden, ich würde es gefühlt in die 2-300 Euro Ecke stecken.

Mehr Infos

Videos

3 Antworten zu “Jede Gitarre klingt wie jede Gitarre – Sim1 XT-1”

  1. Robert Greiner sagt:

    Wer ist da die Zielgruppe, die drei Gitarristen auf der Welt die keine neue Gitarre mehr kaufen möchten?

    • gearnews sagt:

      Hehe. Kann mir vorstellen, dass man das schön in einem Stereosetup verbraten könnte. Dazu noch den TC Electronic Mimic Doubler und fertig ist die Riff-Wand.

  2. Fizmo sagt:

    Das ist m.E. das falsche Konzept für weitere emulierte Gitarren zu zahlen. Ich finde das eher abscheckend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.