Abgelaufen
von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
IK Multimedia T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip

IK Multimedia T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip  ·  Quelle: IK Multimedia

ANZEIGE

IK Multimedia will mit dem T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip den Vocal-Sound aus den kalifornischen Sunset Sound Studios in deine DAW bringen. Das Plug-in basiert auf der Kette edler analoger Effekte, die bei dem Producer und Engineer zum Einsatz kommen. Und damit hat er den Gesang von U2, Beck, The Strokes, Juanes, The Killers, Morrissey, Tori Amos, The Shins, Alanis Morissette, The White Stripes, Jason Mraz, Cage The Elephant, Vance Joy, Spoon, The Raconteurs und vielen anderen radiotauglich gemacht.

ANZEIGE
ANZEIGE

IK Multimedia T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip

Das Geheimnis des Vocal-Sounds der Marke Joe Chiccarelli verraten uns bereits die Details des Plug-ins. Denn der Producer setzt demnach auf drei Kompressoren, die parallel eingesetzt werden. Auch wenn diese auf dem Interface identisch aussehen, kannst du zwischen drei Charakteristiken wählen.

Main ist nach einem UREI 1176 gestaltet, der noch nicht besonders aggressiv zupackt und als eine Art Grundlage funktioniert. Retro orientiert sich an dem berühmten Fairchild 670 (heute erst als Klon von Heritage Audio erschienen) und sorgt für Wärme und „Gewicht“. Heavy bildet einen Hybrid des UA 176 und Tube-Tech CL 1B nach und ist für den aggressiven Charakter verantwortlich. Mit den Mute-Buttons bestimmst du bei dem Plug-in, ob alle oder nur ausgewählte Kompressoren zum Einsatz kommen. Zusätzlich mischt du das unbearbeitete Signal hinzu, mit diesen Kombinationen kannst du schon einige Zeit herumexperimentieren.

Die Eingangssektion bietet nicht nur einen Fader für die eingehende Lautstärke, sondern auch ein Hochpassfilter und einen De-Esser, der sich zwischen Male und Female umschalten lässt. Nach den darauf folgenden drei Kompressoren wartet eine EQ-Sektion, die du über den Switch für Pre und Post auch vor den parallelen Kompressoren zum Einsatz bringst.

Außerdem erwartet dich eine Effekt-Abteilung mit Reverb (umschaltbar zwischen Plate und Chamber), ein Echo (Mono Tape Delay oder Stereo Ping Pong) sowie Modulation (Chorus oder Doubler). Ein Effekt davon lässt sich jeweils anwenden, eine Synchronisation zum Tempo des Hosts ist vorgesehen.

Als letzte Instanz gibt es einen Regler für Wet/Dry, Drive fügt Sättigung hinzu, Color bestimmt dessen harmonische Anteile. Ein Regler für die Ausgangslautstärke schließt die Features ab.

Spezifikation und Preis

Joe Chiccarelli Vocal Strip läuft entweder in der T-RackS 5 Shell oder als einzelnes Plug-in in den Formaten VST, VST3, AU und AAX. Unterstützt werden macOS (10.10 oder neuer) sowie Windows (7 oder neuer).

Bis zum 31. Mai 2022 bezahlst du 129,99 Euro (zuzüglich Steuern), danach sind 159,99 Euro (zuzüglich Steuern) fällig.

Weitere Infos über IK Multimedia T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “IK Multimedia veröffentlicht T-RackS Joe Chiccarelli Vocal Strip”

  1. Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:

    Das Design dieser Vst Plugins wird immer schöner. Denn klingen tun die schon lange gut. Also arbeitet man am Design und an der Menge der Presets. Dieses Teil hier ist wirklich beeindruckend schön, ehrlich, wunderschön. Könnte sogar ein Designpreis erhalten. Ich mag die gutaussehenden vsts tatsächlich lieber! Denn wie gesagt, ihren Job tun sie schon lange sehr sehr gut 👍🤣👍

  2. Robert G. sagt:

    Sieht nett aus.

    Wäre nur schön wenn IK Multimedia ihre Software langsam mal ARM native machen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.