Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Stellt Hughes&Kettner auf der Musikmesse ein WLAN-MIDI Gerät für den Grandmeister vor?  ·  Quelle: hughes-and-kettner.com

Hughes & Kettner hat anscheinend für die kommende Musikmesse etwas Neues für den Grandmeister 36 im Programm. In Apples App Store ist eine App namens WMI Connect aufgetaucht, mit der man über das iPad die MIDI-Schnittstelle vom Grandmeister Amp via WLAN steuern kann. Der Empfänger am Amp heißt WMI-1.

Ein ziemlich interessantes Konzept, da man bei den Einstellungen sonst direkt vor dem Amp steht und so das Endergebnis garnicht richtig hört. Es sind immer ein Tick zuviel Höhen oder Effektanteil im Sound. Das hat sicherlich auch Vorteile für den gesamten Bühnensound und spart die Laufwege. Während der Songs aber am iPad rumwerkeln ist aber sicherlich eher Wunschdenken. Wer hat schon die Hände frei, um an seinem Amp über das iPad herumzuspielen?

Was ist mit den echten Profis, die für jeden Handgriff einen eigenen Techniker im Gepäck haben? Ich habe gehört, The Edge (U2) hat für seine vielen Effekte einen Techniker, der im Song entsprechend umschaltet – für den wäre diese App auch genial. Man kann damit aus der Entfernung, zB. vom FOH, der Technikerecke oder im Publikum den Amp umschalten. Damit ist dann auch die FOH-Ansage „Mach doch mal den Amp leiser“ Geschichte. ;)

Laut Beschreibung ist es latenzfrei, benötigt keine Batterie resp. Akku und kann in jedes WLAN-Netzwerk als Access-Point via WPS eingebunden werden, oder es „gründet“ einfach sein eigenes Netzwerk, auf das man per iPad dann zugreift. Den nötigen Strom bekommt der Empfänger dann über den MIDI-Anschluss im Amp. Dieser ist aber nicht ans WLAN verloren, sondern im WMI-1 ist ein zweiter MIDI-Anschluss, mit dem man den Fußschalter durchschleifen kann. Hier wurde zuende gedacht.

Aber auch im Studio könnte das ziemlich cool werden, beim Reamping oder in den eigenen vier Wänden beim Rumdaddeln. Viel lässt sich aus den Bildern und der Beschreibung noch nicht herauslesen, aber der Grundstein ist gelegt. Ich hoffe, dass sich damit auch Hotkeys mit Presets einrichten lassen. Das wäre wirklich eine sinnvolle Erweiterung der ohnehin schon ziemlich umfangreichen Features des Grandmeister 36. Vielleicht werden Controller und App ja nicht nur für den Grandmeister entwickelt, sondern sind auch mit dem neuen Triamp Mark 3 kompatibel. Wenn es ausschlißlich über MIDI kommuniziert, dann wäre das durchaus denkbar.

Die App selbst wird nicht von Hughes & Kettner entwickelt, sondern von Synergetik GmbH, die auch schon für den USB-Host Controller im Hughes & Kettner Coreblade verantwortlich sind.

WMI Connect ist kostenlos. Der Controller WMI-1 wird es mit ziemlicher Sicherheit nicht sein. Ich denke, da wird definitiv etwas auf der Musikmesse vorgestellt werden. Ich bin ja selbst vor Ort, da schau ich auf jeden Fall mal vorbei und lasse es mir demonstrieren.

Mehr Infos zur App gibt es im App Store. Auf der Homepage von Hughes & Kettner ist dazu noch nichts zu finden.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Anon
Anon
5 Jahre her

Cool. Für mich wäre der triamp 3 interessanter.