von stephan | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

 ·  Quelle: Shift line

ANZEIGE

Es ist Donnerstag und damit Zeit für die 75. Ausgabe der Gitarren-Boutique. Zur Feier unserer „Kronjuwelenhochzeit“ heute etwas länger, mit neuem Equipment von Ashdown, Shiftline und neuer Musik von Slipknot, Megadeth, Muse und einer komplett neuen Spieltechnik: Bubble Harmonics. Viel Spaß!

ANZEIGE
ANZEIGE

Ashdown LB-30 2.N

Neben Victory und REVV gibt es nun endlich auch einen röhrenbetriebenen Bassamp mit der beliebten Two Notes-Implementierung. Der neue LB-30 2.N ist zunächst einmal ein waschechter 30 Watt Vollrährenverstärker mit je einer ECC81, ECC82 und einem Paar ECC83 Röhren in der Vorstufe und einem Quartett EL84 Endstufenröhren. Fett!

Impulsantworten und Betrieb ohne externe Box möglich

Dieses amtliche Paket wird mit der Torpedo-Technologie von Two Notes kombiniert, ab Werk mit integrierten Impulsantworten von 6 klassischen Ashdown-Boxen und Mikrofon-Setups:

  • ABM-810H-EVO IV
  • ABM-410H-EVO IV
  • ABM-210H-EVO IV
  • ABM-115-EVO IV
  • RM-212-EVO II
  • CL-310 DH

Auf der Bühne könnt ihr die Lautsprecheremulationen direkt an die PA senden, während die echte Box als Monitor fungiert. Und im Studio kann der LB-30 2.N sogar ohne einen externen Speaker verwendet werden. Ziemlich cool.

Zu schön, um wahr zu sein?

Leider muss ich zugeben, dass ich Ashdown in den vergangenen Jahren zunehmend weniger auf dem Schirm habe. Grund ist, dass sehr oft Produkte angekündigt werden, auf die man entweder jahrelang warten muss oder sie schaffen es gar nicht erst in den Handel. Oder habt ihr jemals den CTM-Tube-Pre oder den CTM-200R in freier Wildbahn erblicken können?

Neue Spieltechnik: Bubble Harmonics

Der Amerikaner Donn Aaron will seiner E-Gitarre eine neue Spieltechnik entlockt haben. Inspiriert von Großmeister Eddie Van Halen und dem klassischen Gitarristen Alan Gogoll basiert sie auf getappten Flageoletts, doch Donn geht damit nochmal einen Schritt weiter. Er nennt die Technik „Bubble Harmonics“ und im folgenden Video könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen.

Abgesehen von etwas Reverb, Kompression und einen MXR Phase 90 auf der geringsten Einstellung wurden keine weiteren Effekte verwendet. Alles, was nach blubbernden Delay-Sounds klingt, kommt von den sogenannten Bubble Harmonics. Erstaunlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Slipknot: Neue Single, neues Album

Als Vorbote eines weiteren Albums melden sich die maskierten Schwermetaller aus den USA mit der neuen Single „The Dying Song (Time To Sing)“ zurück. Mal ehrlich, es ist schon erstaunlich, dass die Männer nach all den Jahren noch immer so ein wütendes Brett abliefern können. Respekt!

Corey klingt mit seiner kraftvollen Stimme nach wie vor souverän, der Mix ist herrlich roh und nicht übertrieben auf Hochglanz poliert und Jay ist einfach ein absolut unglaublicher Drummer. Zudem wurden neue Masken vorgestellt und da scheint Sid Wilson mit seiner motorisierten Maske, die in Echtzeit mitsingen kann, allen die Show zu stehlen.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Slipknot (@slipknot)

The End, so far

Jim Root ist im Video mit seiner jüngst erschienenen weißen Signature-Charvel zu sehen. Das bevorstehende 7. Album trägt den Namen „The End, so far“ und erscheint am 30. September 2022. Produziert wurde es von Slipknot und Joe Barresi (TOOL, Coheed and Cambria, Queens of the Stone Age, Melvins). Das klingt doch vielversprechend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Charvel Jim Root Pro Mod SD1 HH FR E

Charvel Jim Root Pro Mod SD1 HH FR E

Shift line Astronaut V

Der neue A+ Astronaut V Space Reverb wartet mit 22 eigenständigen Stereo-Algorithmen, darunter Reverbs, Delays und Microsampling, auf. Er verfügt über eine duale Mono-Klangverarbeitung, die laut Hersteller das Stereobild des Eingangssignals sorgfältig bewahrt. Zusammen mit einem VCA-basierten Cross-Mix zwischen dem trockenen und dem bearbeiteten Signal ermöglicht dies einen vollkommen sanften Übergang bis hin zum Kill-Dry-Modus.

Das Direktsignal bleibt dabei stets unbearbeitet und durchläuft zu keinem Zeitpunkt die digitale Wandlung. Cool! Das Effektgerät kommt mit einer Sammlung von 33 Presets, die ihr nach Belieben verändern und anpassen könnt – perfekt als Ausgangspunkt für die Suche nach Inspiration.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Megadeth feat. Ice-T

Auch Megadeth haben in der zurückliegenden Woche ein neues Video veröffentlicht. Es ist das zweite Kapitel einer Trilogie, die mit dem Song „We’ll Be Back“ im Juni begann. Die beiden Nummern lassen vermuten, dass das neue Album „The Sick, The Dying…And The Dead!„, welches am 02. September erscheinen wird, ein ziemlich dickes Ding werden dürfte. Bandchef Dave Mustaine ist jedenfalls voller Vorfreude:

For the first time in a long time, everything that we needed on this record is right in its place,“ says Mustaine. „I can’t wait for the public to get hold of this!”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Muse – Kill Or Be Killed

Was für ein Jahr! Auch Muse haben ein neues Album in den Starlöchern. „Will Of The People“ erscheint am 26. August und die neue Single „Kill Or Be Killed“ beinhaltet einige neue Klänge, die wohl in die Richtung Modern Metal und Death Core driften. (Nicht, dass ich Ahnung von diesen Begriffen hätte.)

Auf jeden Fall gibt’s ein wenig Double Bass-Action und sogar etwas Growl zu hören. Doch keine Sorge: Es bleibt unverkenntbar Muse. Ich selbst bin Fan, muss allerdings zugeben, dass meiner Meinung nach die größte Chance für eine potentielle Neuerung beim Gesang läge: Würde Meister Matt Ballamy seine Art zu singen mal von langgezogenen Phrasen zu einem anderen Stil abändern, wäre das ein willkommener frischer Wind in meinen Ohren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cort MBM-1 Manson Meta Black

Cort MBM-1 Manson Meta Black

Kundenbewertung:

Weitere Informationen

Weitere Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Ashdown Little Bastard 2.N: Ashdown
  • Shift line Astronaut V: Shift line

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Gitarren-Boutique: Slipknot, Megadeth, Muse, Ashdown, Shift line”

    Blaue Bohnen Suppe sagt:
    -3

    Das nenne ich mal ein hammergeiles Reverb, auch wenn ich die russische Sprache nur schwer ertragen kann. Das müsste jetzt nur mal einer ins Angebot aufnehmen, denn da kommen mir sofort zig Ideen.

    Gerhard sagt:
    -2

    Hersteller mit Sitz in Russland dütften es aus bekannten Gründen in Zukunft wohl schwer haben mit dem Export.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.