Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gitarren Boutique kw38

Emerald Guitars und mehr  ·  Quelle: Emerald Gutiars

ANZEIGE

Endlich wieder Donnerstag. Zeit für die Gitarren-Boutique. Hier gibt es wöchentlich Themen, die es nicht in eigene Posts geschafft haben. Heute sind dabei: Emerald Guitars, Jackson Guitars und Boss-Pedale, die du vermutlich nicht kennst. Oder?

ANZEIGE
ANZEIGE

Jackson-Chris-Broderick-new-signature-models

Jackson Guitars

Chris Broderick, der ehemalige Gitarrist von Megadeth, bekommt von Jackson eine Signature – und zwar gleich in zwei Varianten. Einmal für die „normalen“ Gitarristen eine 6-Saiter-Version und einmal für die „normalen“ Metal-Gitarristen als 7-Saiter. Aktuell spielt er bei Act of Defiance und weiß sie sicherlich auch da gut einzusetzen. Die Jackson Pro Series Signature Chris Broderick Soloist hat unter der echt schicken Lackierung einen Mahagoni-Body mit gewölber Pappeldecke oder wahlweise ohne, (allein für die Optik immer die Pappel nehmen) und verzichtet auf dem Laurel-Griffbrett auf Einlagen. Ganz nach meinem Geschmack.

Der Hals ist übrigens durchgehend und mit Graphit verstärkt. Für den guten Klang sind zwei DiMarzio Chris Broderick Signature Humbucker zuständig. Du kannst zusätzlich zwischen Hard Tail und Floyd Rose Special System (Double Locking) wählen.

Je nach Ausstattung zahlst du für die Jackson Chris Broderick zwischen 900 und 1300 USD. Finde ich doch recht angenehm für das Kaliber.

Emerald-Guitars-Virtuo-qa-hybrid-electric-and-acoustic-guitar

Emerald Guitars

Nicht nur Fender baut mit der Acoustasonic-Serie Hybrid-Gitarren. Weitaus früher ist auch die irische Gitarrenschmiede Emerald Guitars dabei, Akustik- und E-Gitarre miteinander zu kombinieren. Das neue Virtuo-Modell ist nicht aus Holz, sondern aus Carbonfaser gefertigt. Das macht sie nicht nur mit 2,25 kg recht leicht und resonant, sondern materialbedingt auch ziemlich stabil.

Im (!) Steg ist ein Graphtech Ghost Piezo verbaut, für den E-Gitarren-Sound gibt es ein Paar Fishman Fluence Humbucker auf der Oberseite des hohlen Bodies zur Hand. Außerdem verbaut der Hersteller noch einen 13-Pol Synth bzw. MIDI-Output, über den die Gitarre auch als Gitarrensynthesizer einsetzbar ist. Und auch die „fehlenden“ Griffbretteinlagen setzen in Sachen edlem Look noch eins oben drauf.

Etwa 3000 Euro werden für ein Modell fällig. Dafür bekommst du mit der Emerald Guitars Virtuo aber wirklich spannende Gitarren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unbekannte Boss Effektpedale

Vermutlich jeder Mensch mit Gitarreneffekten kennt den japanischen Hersteller Boss. Nicht viele wissen, dass dieser zu Roland gehört. Und noch weniger, dass Boss auch Effektpedale über die Jahre im Programm hatte, die kaum mehr auf den Effektbrettern vertreten sind. Oder sagen dir die Modelle BC-2, FB-2, DN-2, PQ-4, MO-2 und DB-5 etwas?

Nein? Dann schau dir unbedingt das wirklich gute Video von Josh Scott bzw. JHS Pedals an. Überhaupt ist der Kanal ein Abo wert und eigentlich jedes Video einen Daumen hoch. Was für die kommende graue Zeit.

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.