Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
FX Collection: Arturia packt alle Effekte in eine Box und drei neue Reverbs dazu

FX Collection: Arturia packt alle Effekte in eine Box und drei neue Reverbs dazu  ·  Quelle: Arturia

Endlich gibt es von Arturia mit FX Collection ein großes Bundle ihrer gesammelten „You’ll Actually Use” Effekt-Plug-ins. Um uns den Kauf schmackhafter zu machen, legen sie drei weitere neue Reverb-Emulationen mit in das Paket. Wer schnell war, konnte sich das Rev PLATE-140 schon kurz vor Weihnachten kostenlos ergattern.

FX Collection – mehr Mix- und Effekt-Plug-ins braucht man nicht

Mit der FX Collection präsentiert uns Arturia ein schon lange überfälliges Mega-Bundle mit allen hauseigenen Software-Effekten. Insgesamt erhaltet ihr 15 Plug-ins. Mit dabei sind die schon bekannten Kompressoren Comp FET-76, Comp TUBE-STA und Comp VCA-65. Dazu kommen die Delay-Effekte Eternity, Memory Brigade und Tape 201. Zum Filtern gibt es die Bauteile der hauseigenen Synthesizer M12, MINI und SEM. Für einen analogen Vintage-Sound sorgen die Pre-Amps Pre 1973, Pre TridA und Pre V76.

Neu im Bundle sind, neben dem vor Weihnachten 2019 kostenlos erhältlichen Rev PLATE-140, die Reverbs Rev INTENSITY und Rev SPRING-636. INTENSITY ist ein futuristisches algorithmisches Digital Reverb mit Unmengen an Modulationsmöglichkeiten. SPRING-636 dagegen ist ein Spring-Reverb mit einem Germanium-Pre-Amp.

Darüber hinaus wurden alle Plug-ins nochmals überarbeitet. Jeder Effekt verfügt ab sofort über Look-ahead-Tracking, Envelope-Followers, Sidechain-Eingang, Pre- und Post-EQ. Dazu gibt es neue Presetsund In-App Tutorials.

Preise und Daten

Arturia FX Collection bekommt ihr im Moment und bis zum 4. März 2020 zu einem individuellen Einführungsangebot. Hierfür müsst ihr zum einen einige der Effekte besitzen und zum anderen in euren Account eingeloggt sein. Normalerweise kostet das Bundle 399 Euro. Als Besitzer von mehreren Arturia Effekten zahlt man zur Zeit zwischen 49 Euro und 299 Euro für ein Upgrade. Die Plug-ins laufen auf Mac OSX 10.10 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 64 Bit und unterstützen das NKS-Format. Zur Autorisierung und Installation wird die kostenlose Software Arturia Software Center vorausgesetzt. Eine Demoversion sowie einzelne PDF-Benutzerhandbücher gibt es ebenso als Download auf der Produktseite.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: