von Marcus Schmahl | 4,4 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: Karp, Luxon und DDSP

Freeware Sonntag: Karp, Luxon und DDSP  ·  Quelle: GEARNEWS, Marcus

ANZEIGE

Sounddesign und Synthesizer gehören zum Freeware Sonntag wie die Butter aufs Brot. Deswegen zeigen wir euch heute drei spezielle Klangerzeuger für alle Klangbastler unter uns. Mit dabei ist: der Karplus-Strong Synthesizer Karp, der „analoge“ Synth Luxon und der KI-Klangerzeuger DDSP.

ANZEIGE
ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

nthn Karp Synthesizer

Am heutigen Freeware Sonntag starten wir erfrischend bei Meeresrauschen mit Delphinen badend am Strand. Das lässt zumindest das GUI vermuten. Eigentlich beginnen wir eher mit einem MPE-fähigen Software-Synthesizer namens Karp von dem Entwickler nthn a.k.a. Nathan Blair. Dieser schenkt uns nämlich einen Plucked-String-Klangerzeuger, der durch Karplus-Strong-Algorithmen einzigartige Plucked-Sounds generiert. Einstellen könnt ihr Decay und Damping (regelt die Filterfrequenz für das Tiefpassfilter des Karplus-Strong-Feedbacks und das Verhalten des Exciters). Das war es auch schon. Alles andere findet unter der Haube statt. Trotzdem klingt der „kleine“ Synthesizer sehr interessant. Schaut euch doch mal das Demovideo an. Da ihr den Preis (startend bei kostenlos) selbst bestimmen könnt, würde sich der Hersteller sehr über eine Spende freuen.

Das Plug-in läuft auf macOS 10.10 oder höher und Windows 10 oder höher als VST3, AU in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

SynthIV Luxon

Mit Luxon erhalten wir heute von der Plug-in-Schmiede SynthIV einen virtuellen Analog-Modeling-Synthesizer. Wie wir es vermuten, bekommt ihr hier einen typischen Klangerzeuger mit zwei Oszillatoren, einer Amp-Sektion, zwei Hüllkurvengeneratoren (Amp und Filter), Filter (verschiedene Typen) mit Resonanz, Vibrato, Phasenmodulation, Chorus und einem LFO, den ihr über das Modulationsrad steuern könnt. Die grafische Oberfläche wirkt ein wenig „oldschool“, aber der Sound ist dagegen amtlich. Presets lassen sich ebenso abspeichern. Ein solider Synthesizer.

Das Plug-in läuft auf Windows als VST3 in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Magenta DDSP

Ein weiteres Highlight zum Freeware Sonntag kommt wie immer zum Schluss. Denn mit DDSP veröffentlicht der Hersteller Magenta (wohl in Zusammenarbeit mit Google AI) einen sehr speziellen Klangerzeuger, der durch künstliche Intelligenz eingehende Audio- oder MIDI-Daten in neue akustische Instrumente wandelt. Und das in Echtzeit und mit allen Dynamik- und Tonhöhenänderungen. Hier solltet ihr euch wirklich die beeindruckenden Videos auf der Website des Entwicklers anschauen. Sounddesigner werden hier sicherlich stauen, was durch einfache Bedienung möglich ist. Eine absolute Download-Empfehlung für euer Studio!

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als VST. Das Projekt findet ihr hier als Open Source bei GitHub.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Videos zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • nthn Karp 01: nthn
  • SynthIV Luxon 01: SynthIV
  • Magenta DDSP 01: Magenta
Freeware Sonntag: Karp, Luxon und DDSP

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Freeware Sonntag: Die Synthesizer Karp, Luxon und DDSP”

    Green Dino sagt:
    0

    Der „Dumping“ Regler des Karp ist bestimmt ein Damping-Regler…

    Grüsse und schönen Sonntag ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.