von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: BreadSlicer, Overdose und Kotoist

Freeware Sonntag: BreadSlicer, Overdose und Kotoist  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

ANZEIGE

Plätzchen Backen war gestern. Denn jetzt sollte man den Freeware Sonntag im heimischen Studio verbringen und neue Plug-ins checken. Und das natürlich und wie immer kostenlos und frei Haus. Heute ist mit dabei: der Audio-Slicer BreadSlicer, der EDM-Synthesizer Overdose und Musik programmieren mit Kotoist.

ANZEIGE
ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Audioblast BreadSlicer

So ein Freeware Sonntag startet man doch gerne mit einem schönen Brunch. Und dazu gehört doch eine gute Scheibe Brot (oder auch zwei). Und genau hier kommt das Plug-in BreadSlicer von dem Entwickler Audioblast doch wie gerufen. Schon das GUI zeigt, wie das Effekt-Tool arbeitet. Nämlich wie eine Brotschneidemaschine. Aber es produziert natürlich nichts Essbares, sondern zerhäckselt Audiodaten – eben wie ein Auto-Slicer-Effekt. Und das synchron zum Songtempo. Die kleinen Audio-Slices werden im Nachhinein zufällig zusammengesetzt ausgespielt. Ihr könnt die Größe der Teilchen frei bestimmen. Hier stehen euch die Größen 1/4, 1/8 und 1/16 zur Verfügung. Für einen zusätzlichen Stutter-Effekt (Gate) könnt ihr den Slider bedienen. So kann ein Morgen doch beginnen!

Das Plug-in läuft auf Windows, macOS (inklusive M1-Support) und Linux als VST, VST3, AU und AAX in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Noizefield Overdose

Noizefield hat sich zur Entwicklung des Klangerzeugers Overdose die Plug-in-Programmierer von Infected Sounds mit ins Boot geholt. Entstanden ist ein Zwei-Oszillator Software Synthesizer, der vor allem für EDM, Trance, Trap, Techno und ähnlichen Genres einsetzbar ist. Er bietet 168 Schwingungsformen pro Oszillator, einen Ringmodulator, FM, zwei Multimode-Filter und ein Vowel-Filter. In der Modulationssektion findet ihr vier Hüllkurvengeneratoren und zwei LFOs. Darüber hinaus verfügt der Synthesizer über eine großartige Auswahl an Effekten, wie Chorus, Phaser, Trance Gate, Ensemble, Bit Crusher, Distortion, Reverb und Delay.

Das Plug-in läuft auf Windows als VST in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Ales Tsurko Kotoist

Ihr wollt eure Songs heute mal nicht komponieren, sondern programmieren? Dann kommt dieses Tool zum Freeware Sonntag genau richtig. Denn mit dem kostenlosen Tool Kotoist von dem Programmierer Ales Tsurko könnt ihr mit ein wenig Vorwissen und Programmierkenntnissen der Skriptsprache Koto Zahlen- und Buchstabenkombinationen in Musik wandeln. Und das sogar in Echtzeit und als VST in eurer DAW. Musik erstellen „on-the-fly“ ist hier das Motto. Und das scheint wirklich zu funktionieren. Enthalten ist eine große Bibliothek an Patterns, die aus SuperCollider stammen. An der Windows-Version wird noch gefeilt, also müsst ihr euch noch gedulden. Die Daten stellt euch der Entwickler auf seiner GitHub-Seite zur Verfügung.

Das Plug-in läuft auf macOS als VST. Eine Windows-Version soll bald ebenso funktionieren.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Freeware Sonntag: BreadSlicer, Overdose und Kotoist”

  1. Hafer sagt:

    Vielen Dank für eure Artikel.
    Hier hievt es auch noch ein „Sonntags Giveaway“.
    https://m.youtube.com/watch?v=8RDn-EUh714

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.