Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Plug-ins der Woche: Snare Designer, MinusDelay und DeEss

Freeware-Plug-ins der Woche: Snare Designer, MinusDelay und DeEss  ·  Quelle: gearnews, marcus

Immer wieder sonntags ist bei uns Freeware Sonntag. Und das bedeutet: Alles ist und bleibt kostenlos! Und das gibt es heute: nares, ein ungewöhnliches Delay und ein wichtiges Mix-Tool. Oder kurz gesagt: Snare Designer, MinusDelay und DeEss.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Puremagnetik Snare Designer

Zum Freeware Sonntag schenkt uns die Software-Schmiede Puremagnetik ein wirklich interessantes Instrument. Eigentlich ist es sogar mehr als nur ein Klangerzeuger. Denn ihr könnt mit Snare Designer, wie der Name schon vermuten lässt, eigene und noch nie auf dem Markt gewesene Snare-Drums erstellen. Und das aus den drei „realen“ Vorgaben: Ludwig Acrolite, Mapex Birch und Pork Pie Little Squealer. Ihr könnt hier Mikrofoneinstellungen und noch mehr Sounddesign an den verschiedensten Audio-Parametern vornehmen. Insgesamt sind in dem Download-Paket 200 Megabyte an Samples. Also genug für etliche Songs!

Snare Designer wird als Ableton Live Pack für Live 10 oder höher, Logic Track Stack für Logic 10.4 oder höher oder Kontakt Ensemble für Kontakt 5 (Vollversion) oder höher ausgeliefert.

Hier geht’s zum Produkt

Bakuage MinusDelay

Völlig kostenlos und noch nicht mal verpackt gibt es heute von der Software-Firma Bakuage ein nicht so wirklich greifbares Effekt-Plug-in. MinusDelay heißt es und das erzeugt Delays, bevor der Sound einsetzt. Aber wie soll das denn funktionieren? Ganz einfach. Es nutzt die Delay-Kompensation der DAW und greift den Sound vorher ab. Dieser und alle anderen Spuren werden dann mit Latenzen abgespielt. Und das Delay davor gezaubert. Gute Idee mit viel Witz! Aber ihr müsst hierzu natürlich die Delay Kompensation aktivieren. Dazu gibt es sogar noch ein PDF-Handbuch als Download. Danke Bakuage!

Das Plug-in läuft auf Windows als AU, VST3 und VST.

Hier geht’s zum Produkt

Airwindows DeEss

Zu guter Letzt besucht uns am Freeware Sonntag unser enger Freund und Weggefährte Chris Johnson zu Kaffee und Kuchen. Ach Quatsch! Er schenkt uns natürlich wieder etwas. Und dieses Mal ein Tool, das jeder der Audiobranche einsetzen kann. Nämlich einen DeEsser. Und wie wir den Entwickler kennen, ist DeEss kein typischer DeEsser, der über einen frequenzselektierten Kompressor Zisch-Laute eliminiert, sondern über die Beobachtung der Transienten, also Flankensteilheit des Audiomaterials. Klingt wie immer komplex. Aber das soll ja auch so sein. Wir Anwender schieben Regler für den besseren Sound und das Plug-in rechnet im Hintergrund. Was will man mehr?

Das Plug-in läuft auf Mac OSX, Windows und Linux als AU und VST.

Hier geht’s zur Produkt

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Donald Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Donald
Gast

Zum Snare Designer: Da wiederholen sich 5 / 6 Samples immer wieder.
Die sind nicht nur doppelt, sondern 5 bis 10fach vorhanden.
Da ich ein paar neue Samples will, bin ich nun am ausmisten.
Kann es ja eh noch nicht nutzen, da ich noch mit Ableton 9 fahre.