Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Fender Supreme Stratocaster Front

Weiß in Weiß steht ihr  ·  Quelle: Supreme

„Nettes Photoshop“ war mein erster Gedanke bei der Stratocaster, die in Zusammenarbeit zwischen Fender und Supreme, einer Skatermarke aus New York, entstanden ist. Leider sind noch nicht so viele Infos bekannt.

Die Besonderheit dürfte jedem schon selbst aufgefallen sein: Die komplette Strat ist weiß. Zumindest da, wo es möglich ist. Vor allem durch das weiß (lackierte?) Griffbrett ohne Inlays sieht die E-Gitarre sehr edel aus, aber auch die weiße Anschlussbuchse tut ihren Job dazu. Matching Headstock, goldenes Decal und chrom-silberne Hardware machen die Strat für mich zu einem Augenschmaus. Leider fehlen jegliche Infos über die verbaute Hardware, aber immerhin wissen wir vom „Datenblatt“, dass sie 3 Pickups hat. Ba-Dum-Tss.

Ziemlich störend ist der Supreme-Aufkleber zwischen den Pickups, aber das ist aus der Sicht eines reinen Gitarristen ohne Fable für Skate-Allüren. Da setzen die Marken ja auch opulente Logos und Schriftsätze. Leider ist der Koffer nicht auch noch in Weiß, sondern sieht wie ein schwarzer Stangen-Fender-Koffer mit Aufkleber aus. Schade.

Fender Supreme Stratocaster Weiss Koffer

Ob die Gitarre je in größerer Stückzahl verkauft wird oder nur eine Art Machbarkeitsstudie ist, wird sich hoffentlich bald noch zeigen. Auch der Preis der Made in USA Gitarre steht noch aus. Vermutlich wird sie nur bei besonders trendigen Supreme-Händlern verkauft. Auf der Produktseite gibt es leider keine verwertbaren Infos.

Ich will mehr solche „Experimente“ sehen. Ganz in Schwarz hatte Fender ja auch schon. Nun noch bitte ein paar andere Farben. Egal ob Bonbon oder Pastell!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: