Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Mike Kerr Jaguar Signature Bass Royal Blood White

Kommt zu Album 3 endlich der Kerr Signature-Bass?  ·  Quelle: Youtube / Edgar / Reading Festival

ANZEIGE

Wer Royal Blood noch nicht kennt, der sollte dringend mal nachsitzen. Die machen ordentlich Alarm für zwei Menschen auf der Bühne. Das erste Album der Band ist ein ziemlicher Brecher und macht sich hervorragend unterwegs auf die Ohren, um die Zeit zu vergessen. Mike Kerr, Frontbassist, hat zudem einen ausgefallenen Geschmack bei seiner Instrumentenauswahl. Und bei der letzten Tour waren wieder auffällig viele Jaguar-Bässe zu sehen. Doch die gibt es so bisher nicht. Ob bei Fender da etwas ins Haus steht?

ANZEIGE
ANZEIGE

Fender Mike Kerr Jaguar-Bass

Den Bass spielt er schon seit 2017 in den Varianten Black Sparkle, White, Fiesta Red und Orange. Der orangene hat quasi das zweite Album mitgeschrieben – wie wäre es dann zum kommenden Dritten mit einer Signature-Serie?

Bisher kommt der Bass aus dem Fender Custom Shop und ist mit einem Wide Range Humbucker in der Mittelposition ausgestattet. Nur bei einem der vier Bässe ist ein zusätzlicher Mini-Humbucker am Steg verbaut. Den braucht es aber eigentlich nicht. Das Problem an der Sache: Den Bass kann man nicht im Custom Shop kaufen.

Fender Mike Kerr Jaguar Signature Bass Royal Blood Orange

Dieser Bass hat das quasi zweite Album geschrieben

Es gibt einen Haufen Bässe bei Fender, aber einen Shortscale Jaguar oder einen „normalen“ Jaguar mit nur einem Pickup nicht. Aber genau das wünsche ich mir seit vielen Jahren. Alle aktuellen Modelle sind PJs mit J-PU am Steg, die Japaner davor waren JJ-Jazzbässe. Ganz okay, aber für mich als Precispieler mit Vorliebe für die Jazzmaster/Jaguar-Offsetform nicht das Wahre.

Fender übt ja fleißig an Mustang Bässen mit kurzer Mensur, da wäre der Schritt Richtung Jaguar nicht mehr weit. Und mit den leichten Tunern, die Kerr verwendet, sicher auch nicht sehr kopflastig. Auch als Long Scale würde der funktionieren. Und wenn das Ganze noch erschwinglich als MIM oder MIJ produziert würde, gäbe es sicher eine Menge Interessenten. Hüstel.

Fender Mike Kerr Jaguar Signature Bass Royal Blood Black Sparkle

Royal Blood die Dritte

Die Band war 2019 auf Tour und hat ein paar neue Songs gespielt. Im unten verlinkten Video vom Reading Festival gibt es zwar nur Boilermaker als neues Lied, aber das ist schon echt fett und macht Bock auf mehr. Für 2019 erwarten viele Fans ein drittes Album. Ich auch. Und eine Tour mit Station in meiner Stadt. ;)

Passend dazu wäre ein Signature-Bass von Fender sicher keine schlechte Promo. Gegenseitig. Vielleicht heißt der Bass dann sogar Boilermaker? Auf der Musicpark-Messe war Fender leider nicht zum Nachfragen vor Ort. Bei der American Ultra Serie erwarte ich aber auch nichts dahingehend.

Wir bleiben dran. Was meint ihr?

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.