Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender JMJ Road Worn Mustang Bass Front

Endlich wieder mal ein neuer Shortscale von Fender  ·  Quelle: Fender

Das wird auch langsam Zeit, denn seit der Ankündigung zur Sommer NAMM sind einige Monate vergangen. Und schicke Shortscale Bässe sind bei Fender Mangelware – der JMJ Road Worn Mustang Bass ist auf jeden Fall ein heißer Kandidat für den schönsten Mustang Bass im aktuellen Fender-Sortiment.

Justin Meldal-Johnsen

Kurz JMJ, ist ein moderner Bassist, der nicht wie die üblichen Verdächtigen (Wooten und Co.) über die Saiten als Solokünstler kniedelt, sondern eher im musikalischen Kontext aktiv ist. Er hat bereits mit Künstlern wie Beck, Nine Inch Nails und anderen zusammen gearbeitet und produziert Jimmy Eat World, Paramore und andere. Also ein bekannter Unbekannter für mich.

Fender JMJ Road Worn Mustang Bass

Wie es sich gehört, ist der Mustang ein 30“ Shortscale. Road Worn ist nicht jedermanns Sache, aber zumindest ist es authentisch, da künstlich gealtert, wo auch der namensgebende Künstler über die Jahre Abnutzungen und Schmodder „eingespielt“ hat. Passend dazu gealterte Hardware, Vintage Style Bridge, Thumbrest und Pickguard. Muss man mögen, aber das Gesamtpaket sieht für mich gut aus. Er ist in Daphne Blue lackiert, hat einen nicht näher bezeichneten „Custom Made“ Mustang Split Coil verbaut und ist mit Lollipop Tunern von Hipshot ausgestattet.

Der Vorteil eines Shortscales wird vermutlich auch hier zum Nachteil, zumindest war jeder Mustang Bass, den ich in der Hand hatte, sehr kopflastig. Das geht auf Dauer auf den Rücken. Wenn Fender hier gutes Holz in die Hand genommen hat, ist er aber nicht so bockschwer wie der Squier Gary Jarman (der ja eigentlich eher Bass IV ist) – mein Modell wog über 5 Kilo, das geht gar nicht. Vielleicht war es auch nur ein Einzelfall.

Fender möchte für den JMJ Road Worn Mustang Bass 1139 Euro – ein typischer, aktueller Mexikopreis – im eigenen Shop haben. Mal sehen, was der regionale Handel ans Preisschild schreibt. Es dürfte bald losgehen, also einschlägige Seiten im Auge behalten.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: