Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Eventide kündigt mit Structural Effects das allumfassende ultimative Kreativwerkzeug an!

Eventide kündigt mit Structural Effects das allumfassende ultimative Kreativwerkzeug an!  ·  Quelle: https://www.eventideaudio.com/

ANZEIGE

Zur NAMM 2017 soll es endlich von der Firma Eventide vorgestellt werden: „Structural Effects“, das einzige Werkzeug, das wir für alle unsere Soundbearbeitung benötigen werden. Revolutionär soll es sein und „ground-breaking“. Audiomaterial wird mit diesem Tool in alle Einzelteile zerlegt und durch spezielle Algorithmen wieder zu etwas Neuem zusammengebaut. Wir sind gespannt!

ANZEIGE
ANZEIGE

Ende Dezember teaserte Eventide im Rahmen eines YouTube Videos, das einen Rundgang durch die Firmenräume zeigt, nebenbei neue und kommende Produkte an. Mit dabei war das Plug-in „Fission“. Ein verschwommenes Bild aus diesem Film zeigt das GUI, in dem links oben der Name „Structural Effects“ steht. Und dieses Effekt-Bundle will der Hersteller zur NAMM 2017 vorstellen.

Tony Agnello von Eventide sagt zu dem neuen mysteriösen Plug-in Bundle:

„It’ll be fun to watch as the industry grapples with something as ground-breaking and revolutionary as Structural Effects. The technique makes it possible to mess with sounds in ways that we’ve only dreamt of. In fact, we’re getting results from testers that defy our imaginations. We can’t wait to hear the sounds that artists and sound designers will create as they explore the new world of structural effects.“

Zusätzlich zu dieser News gibt Eventide bekannt, dass es für das H9 Multieffektpedal einen neuen Algorithmus namens PitchFuzz geben wird. Es ist eine Kombination aus Delay, Pitch-Shifting und Distortion, ähnlich dem Fuzz Octaver. Drei chromatische Stimmen ermöglichen virtuelle Chords zu erstellen und mit Fuzz oder Delay anzureichern.

Eventide wird zur Messe definitiv interessante Produkte vorstellen. Sehr interessant ist natürlich die neue H9000 Hardware, aber die ersten Teaser-Fetzen zu Structural Effects wirken ebenso spannend. Von mir aus kann die NAMM 2017 jetzt endlich die Tore öffnen!

Preis und Spezifikationen

Was in den Startlöchern steht, wieviel es kosten wird und welche Plug-in-Formate unterstützt werden, erfahren wir sicherlich spätestens in den nächsten Tagen zur Winter-NAMM 2017. Bis dahin müssen wir uns leider noch ein wenig gedulden.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.